Sa, 16. Dezember 2017

Trauer bei Polizei:

17.07.2015 09:47

Klagenfurter Stadtpolizeichef starb

Für Sicherheit in der Landeshauptstadt war Eugen Schluga seit dem Jahr 2005 verantwortlich. Und auch für „sein“ Team; was nicht immer einfach gewesen ist. Donnerstag wurde der Stadtpolizeikommandant nun tot in seiner Wohnung aufgefunden.

Fröhlichkeit, Abenteuerlust, aber vor allem der Sinn für Ordnung und Verantwortungsbewusstsein gehörten zur Persönlichkeit von Eugen Schluga. Mit 18 Jahren hatte er sich entschieden, in Wien die Polizeiausbildung zu absolvieren. 2005 übernahm er das Stadtpolizeikommando Klagenfurt und damit die Verantwortung für 300 Polizisten.

Zuletzt gab es einen Prozess gegen einen seiner Offiziere – die „Affäre“ endete mit einem Freispruch.

Als er Donnerstag auf Anrufe nicht reagierte, schauten Kollegen nach; sie konnten nicht mehr helfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden