Do, 23. November 2017

Mordalarm in Traun

15.05.2015 06:00

Frauerl und Hund lagen tot in Wohnung

"Mei Mama is’ umbracht worden" - erzählte die völlig geschockte Tochter von Doris P. (41) aus Traun den Nachbarn. Neben der toten Mutter lag auch noch deren Hund, ein Mops – das Tier war offensichtlich erstochen worden. Die Polizei ermittelt wegen Mordes! Unter Tatverdacht: der süchtige Lebensgefährte (34) des Opfers.

Am Feiertagnachmittag stolperten Angehörige - Mutter und Bruder des Opfers leben in der Nachbarwohnung - gegen 14.30 Uhr in den Tatort. Die Traunerin (41), deren Tochter sie kürzlich zur Oma gemacht hatte, lag am Boden des Schlafzimmers. Sie war bekleidet, hatte keine offensichtlichen Verletzungen. Das Blut im Zimmer dürfte vom Mops von Doris P. stammen, der nach ersten Ermittlungen erstochen oder durch wuchtige Schläge getötet worden ist. "Es wurde eine Obduktion der Frau angeordnet", so Philip Christl von der Linzer Staatsanwaltschaft, die kurz darauf einen mündlichen Haftbefehl nach Michael K. (34), dem Lebensgefährten von Doris P. erließ: Mordverdacht (es gilt die Unschuldsvermutung). Dass der 177 Zentimeter große Trauner, der eine Teilglatze, eine auffällige Narbe an der Stirn und ein Piercing im linken Ohr hat, auf der Flucht ist, ist naheliegend. Denn zuletzt wurde sein Handy nördlich von Freistadt in der Nähe der tschechischen Grenze geortet. Wie der Drogensüchtige dorthin kam, ist noch unklar, ein Auto besitzt das Paar nämlich nicht.
Sicher ist nur, dass Doris P. am Mittwochabend noch lebte. Denn da sahen Nachbarn das Paar und dessen insgesamt drei Hunde - der Mordverdächtige hat zwei große Tiere, die ebenfalls verschwunden sind - im Garten des Mehrparteieinhauses im Trauner Zentrum.
Die Obduktion soll jetzt klären, woran die Frau starb.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden