Di, 17. Oktober 2017

Familie:

04.04.2015 16:32

Zeit ist wichtigstes Geschenk!

Die Osternester werden heute teilweise wieder übergehen von Geschenken für die Kleinsten. Oft ist das auch ein Ausdruck des schlechten Gewissens von Müttern und Vätern, da sie glauben, zu wenig Zeit für die Kleinen zu haben. Laut IMAS-Umfrage sind, wie berichtet, 40 Prozent der Eltern in OÖ dieser Meinung.

"Weniger ist oft mehr. Das gilt bei Geschenken genauso wie mit der Zeit", sagt die Linzer Kinder- und Famlienpsychologin Sandra Wöss. Denn vor allem Väter plagt oft das schlechte Gewissen, wenn sie zwischen Job, Hobbys, Freunden und Familie hin- und hergerissen sind und dabei die Kinder oft zu kurz kommen. Die Expertin weiß aber, dass es einem Kind lieber ist, der Papa ist seltener da, aber dann zu hundert Prozent fürs Spielen, Toben und fürs gemeinsame Erkunden der Welt verfügbar.

Nach der IMAS-Umfrage im Auftrag des Landes OÖ hat auch die "Krone" eine Blitzumfrage gestartet: Die allermeisten Familien glauben, dass sie das Zeitmanagement mit den Kindern ganz gut im Griff haben. Die Rollenverteilung ist weiter so, dass die Betreuung vor allem der kleinen Kinder durch die Mütter erfolgt und diese meist auch sagen, dass sie genug Zeit mit den Kleinen verbringen. Und für vom Gewissen geplagte Väter ist Ostern eine tolle Gelegenheit: Alle Kinder, die heute einen Ausflugs-Gutschein im Nesterl finden, werden sich gewaltig freuen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).