Mi, 18. Oktober 2017

30 Meter abgestürzt

17.09.2011 18:11

Vermisster Ex-Radprofi Traxler in OÖ tot aufgefunden

Der seit Mitte August im Salzkammergut vermisste frühere Radprofi Johann Traxler ist tot. Seine Leiche wurde am Freitag im Gemeindegebiet von Bad Goisern in Oberösterreich von einem Bergretter gefunden. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich Traxler auf einer Mountainbike-Tour verirrt hatte und in steilem Gelände über 30 Meter tief abgestürzt war.

Der 52-Jährige war am 11. August auf einer Radtour im Salzkammergut verschwunden. Der frühere Radrennfahrer war aus dem Ausseerland kommend auf der sogenannten Dachstein-Runde über den Pötschenpass nach Bad Ischl gefahren. Das letzte Lebenszeichen gab es um 20 Uhr, als er mit einem Freund aus Bad Goisern telefonierte. Eigentlich hätte er eine Stunde später zurück sein sollen, kam allerdings nie in seinem Quartier an.

Seither wurden wiederholt Suchaktionen gestartet, die keinen Erfolg brachten. Auch die Kriminalpolizei hatte Ermittlungen aufgenommen, Privatleute und Verwandte hatten Suchaktionen initiiert.

Traxler dürfte sich verirrt haben
Am Freitag gegen 17.30 Uhr wurde es dann traurige Gewissheit: Ein Mann der Bergrettungsortsstelle Bad Goisern suchte im Bereich der Sandlingalm nach dem Vermissten und fand ihn unterhalb einer Felswand. Der Bergretter verständigte sofort die Polizei. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe Gmunden begaben sich zur Fundstelle und rekonstruierten den Sachverhalt: Traxler war am Tag seines Verschwindens mit dem Mountainbike im Bereich Leisling-Raschberg im Gemeindegebiet von Bad Goisern unterwegs. Er dürfte sich verirrt haben und kam über einen Steig zum sogenannten Plattenbruchstüberl in unwegsames Gelände. Im dortigen Bereich fällt das Gelände zum Teil sehr steil ab.

Tödliche Verletzungen durch 30-Meter-Absturz
Die Ermittlungen ergaben, dass Traxler rund 30 Meter über eine senkrechte Felswand und in weiterer Folge durch ein etwa 40 Grad steiles Gelände abgestürzt ist. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Die Bergung des Toten wurde vom Polizeihubschrauber der Flugeinsatzstelle Linz durchgeführt.

Johann Traxler war von 1979 bis 1988 aktiver Radsportler und fuhr für das Team von ARBÖ Linz zahlreiche Erfolge auf der Straße ein. Unter anderem nahm er mehrmals an der Österreich-Radrundfahrt teil und gewann vier Etappen. 1986 entschied er eine Etappe der Jugoslawien-Rundfahrt für sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).