Fr, 20. Oktober 2017

Wrack ohne Lenker

11.09.2011 12:14

OÖ: Mann ging nach Pkw-Überschlag zu Fuß nach Hause

Einfach zu Fuß nach Hause gegangen ist ein 22-Jähriger in der Nacht auf Sonntag, nachdem es ihn mit seinem Wagen auf der Altheimer Bundesstraße in Reichersberg in Oberösterreich überschlagen hatte. Der Mann verließ die Unfallstelle, ohne die Polizei zu verständigen, diese traf ihn erst in seiner Wohnung an. Der Arbeitslose konnte nicht nur keinen Führerschein vorweisen, sondern verweigerte auch den Alko-Test.

Kurz nach Mitternacht war der 22-Jährige in einer lang gezogenen Rechtskurve in Reichersberg im Bezirk Ried im Innkreis über die Fahrbahnmitte hinausgekommen – mehrere entgegenkommende Autofahrer konnten nur durch Notbremsungen einen Zusammenstoß verhindern.

Der junge Mann schaffte es letztlich nicht mehr, seinen Wagen unter Kontrolle zu bringen, kam von der Fahrbahn ab und wurde mit seinem Pkw über einen kleinen Bachlauf katapultiert. Der Wagen überschlug sich und blieb in einem angrenzenden Feld liegen.

Menschenleeres Wrack
Nachkommende Autofahrer alarmierten die Polizei – die fand aber nur das leere Unfallwrack vor. Etwa eine Stunde später trafen die Beamten den Arbeitslosen dann bei sich daheim an. Er gab ihnen gegenüber an, bei dem Überschlag mit dem Wagen nicht verletzt worden zu sein. Auch weitere Personen waren nicht zu Schaden gekommen. Die Straße war an der Unfallstelle stundenlang nur schwer passierbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).