Fr, 23. Februar 2018

Cup-Viertelfinale

21.04.2011 12:34

Tolle Rieder schlagen Graz verdient mit 2:1

"Nein, ich hab' kein Tor mehr gesehen. 2:0 ist es ausgegangen", war sich ATV-Kommentator Philipp Paternina sicher, nachdem er schon von der Live-Übertragung ins Analyse-Studio abgegeben hatte. Bevor er verblüfft auf die Anzeigetafel geblickt hatte, dann kreidebleich im Gesicht wurde. Weil dort der richtige Endstand zu lesen war: 2:1.

Keiner hatte mitbekommen, dass Prettenthaler in Minute 94 noch per Kopf ins eigene Tor getroffen hatte. Was den Riedern aber am Ende völlig egal war, die Innviertler mit dem Sieg gegen Sturm bereits zum sechsten Mal im Halbfinale des ÖFB-Cups stehen. Und das völlig verdient.

Lahme Grazer
Weil man über zumindest 93 Minuten die aggressivere und abgeklärtere Mannschaft war. Mit einem überragenden Daniel Royer, der sich schon in Halbzeit eins mit einem Bilderbuch-Tor zum 1:0 die Krone aufgesetzt hat: Hammerer hatte sich gegen Burgstaller durchgesetzt, dann zu Hadzic gepasst. Nach dessen Zucker-Flanke traf Ex-Sturm-Spieler Royer per Volley (17.).

Doch auch dieser Treffer konnte eine behäbige Sturm-Truppe nicht wecken. Im Gegenteil: Nach Foul von Mevoungou an Hadzic hätte es Elfer für Ried geben müssen (41.). Auch in Halbzeit zwei setzten nur die Rieder Akzente. Sogar Trainer Gludovatz, der Hölzl an der Outlinie das "Haxl" stellte. Bevor Hadzic den Grazern nach einem Konter mit einem satten Schuss zum 2:0 den endgültigen Todesstoß versetzte (94.).

von Tino Wawra, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden