Mo, 11. Dezember 2017

1.706 Exemplare

28.03.2011 10:31

Zahl der Tiger in Indien erstmals wieder gestiegen

Erstmals seit mehreren Jahren ist in Indien die Zahl der Tiger wieder gestiegen. Wie die staatliche Organisation zum Schutz der Raubkatzen, Project Tiger, am Montag mitteilte, wurden im vergangenen Jahr in Indien 1.706 Tiger gezählt. Im Jahr 2006 waren es nur 1.411. Indiens Umweltminister Jairam Ramesh begrüßte den Anstieg als ein "sehr ermutigendes Zeichen".

Allerdings erklärt sich der Anstieg zum Teil auch dadurch, dass bei der Zählung erstmals die gesamte Fläche des Landes erfasst wurde. So wurde auch das schwer zugängliche Gebiet der Sunderbans an der Grenze zwischen dem indischen Bundesstaat West Bengal und dem Nachbarland Bangladesch in die Zählung einbezogen, wo 70 Tiger gezählt wurden.

Bereinigt man die aktuellen Daten um diese Größe ergibt sich aber noch immer ein Zuwachs von etwa 230 Tieren. Damit scheint der Bestand in Indien innerhalb von vier Jahren um etwa 16 Prozent gewachsen zu sein.

1947 gab es in Indien noch 40.000 Tiger
In Indien lebt mehr als die Hälfte der weltweiten Tigerbevölkerung, doch ist es den Behörden in den vergangenen Jahrzehnten nicht gelungen, den Rückgang der großen Raubkatzen aufzuhalten.

Zur Zeit der Unabhängigkeit Indiens 1947 lebten geschätzte 40.000 Tiger im Land, und noch 2002 wurde die Tigerbevölkerung auf 3.700 geschätzt. Neben der Zerstörung des natürlichen Lebensraums der Raubkatzen sind auch die massive Bejagung und die Wilderei verantwortlich für ihr Verschwinden. In der fernöstlichen Medizin gelten Knochen und andere Körperteile der Katzen nämlich als Heilmittel und auch das Fell ist heiß begehrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden