Sa, 21. Oktober 2017

Mit Seil geborgen

23.03.2011 16:21

Skifahrer stürzten am Krippenstein 15 Meter in Doline

Zwei Skifahrer sind am Mittwoch am Krippenstein im Bezirk Gmunden 15 Meter tief in eine Doline gestürzt. Die Männer im Alter von 30 und 31 Jahren wurden mit einem Seil geborgen. Der eine erlitt eine Kopfverletzung, der andere Prellungen.

Die Wintersportler waren im freien Gelände unterwegs gewesen. Gegen 9.30 Uhr erwischten sie die Spur nicht und landeten in der Doline. Ihr Skiführer schlug per Handy Alarm und befreite die beiden Männer gemeinsam mit einem Kollegen noch vor dem Eintreffen der Bergrettung. Die beiden Verletzten wurden mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Bad Ischl geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).