Sa, 21. Oktober 2017

"Pickerl" gefordert

09.02.2011 15:44

Skigebiet Sternstein zeigt Tourengeher an

Das Skigebiet Sternstein bei Bad Leonfelden im Mühlviertel hat erstmals einen Tourengeher wegen Besitzstörung angezeigt. Seit Ende 2010 ist es verboten, nach Ende der Liftbetriebszeiten die Pisten zu benützen. Anfang Februar waren drei Tourengeher nach 20 Uhr unterwegs und ließen sich trotz Ermahnung nicht davon abbringen.

Die zwei Skifahrer und der Snowboarder stiegen trotz Verbots um 20.30 Uhr auf den Sternstein auf und fuhren auf der Piste ins Tal. Mitarbeiter ermahnten die drei Tourengeher und verwiesen darauf, dass die Abfahrt nur während der Betriebszeiten des Lifts genommen werden darf, berichtet das ORF-Radio Oberösterreich.

Als die Männer der Aufforderung nicht nachkamen, sei das Kennzeichen des Autos notiert worden, mit dem sie angereist waren, und bei der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung eine Besitzstörungsklage erfolgt.

Familien weiterhin "herzlich willkommen"
Der Konflikt zwischen Lift-Gesellschaften und Tourengehern schwelt - nicht nur in Oberösterreich - bereits länger. Neben der kostenlosen Parkplatz- und Pistenbenützung liegt den Betreibern auch die Frage der Haftung im Magen. Sie befürchten, nach einem schweren nächtlichen Unfall zur Verantwortung gezogen zu werden, so Geschäftsführer Gerhard. Wintersportler, die mit der Familie ins Skigebiet kommen und nebenbei auch Touren gehen, seien aber "herzlich willkommen".

Zettler schlägt vor, regionale Skitouren-Routen zu schaffen, die durch einen Aufschlag beim Kauf der Ausrüstung finanziert werden. Diese Maßnahme sollte bundes- oder zumindest landesweit eingeführt werden. Mit dem Geld daraus könnten dann die regionalen Tourismusverbände eigene Konzepte erarbeiten, wie man ein unproblematisches Nebeneinander von Touren- und Alpin-Skisport ermöglicht. Zusätzlich zu diesem "Pickerl" sollen Tourengeher ein Saison-Abo lösen, regte Zettler an. Schließlich würden sie auch die Parkplätze bei den Liften benützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).