Mo, 23. Oktober 2017

Sanierungsfall

24.01.2011 19:14

Verunsicherung wegen Totalsperre des Bosrucktunnels

Rätselraten um den hundert Jahre alten Bosruck-Eisenbahntunnel zwischen Spital am Pyhrn und Ardning in der Steiermark: Wegen Wassereintritten ist in ÖBB-Kreisen von einer Totalsperre in diesem Herbst und im Frühjahr 2012 gemunkelt worden. "Es wird saniert, aber nicht vor September 2012", heißt es dazu aus Wien.

"Von 20. August bis 9. September sowie an den Wochenenden im April und Mai 2012 wird der Tunnel für Sanierungsarbeiten geschlossen. Durch Wassereintritte blieben sogar schon Züge auf den glitschigen Gleisen hängen", verriet ein ÖBB-Mitarbeiter aus der Region der "Krone" über die jüngsten Plänen für den 4.766 Meter langen Tunnel.

Auf offizielle Anfrage bei den ÖBB will man von den kursierenden Daten aber nichts hören. "Der Tunnel wird saniert, aber nicht vor September 2012. Außerdem handelt es sich um geplante Instandhaltungsarbeiten", so Sprecher Mario Brunnmayr. Einer Totalsperre würde man allerdings auch dann nicht entgehen können, wie Brunnmayr zugibt: "Zwischen Mitte September und Ende Oktober 2012 muss auf der Strecke Linz - Graz auf Schienenersatzverkehr umgestellt werden."

Für den Nahverkehrssprecher Manfred Essel aus Bad Hall ist eine rasche Sanierung unerlässlich: "Sonst bringt man nicht mehr lange 120 Züge täglich durch." Auch der Verkehrssprecher der Grünen, Markus Reitsamer, hörte von den geplanten Sperren: "Selbst wenn es ein Jahr später wäre – genau dann den Tunnel zu sperren, wenn Schüler und Studenten am meisten damit fahren, kann es ja wohl nicht sein."

von Jürgen Affenzeller, "OÖ Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).