Di, 21. November 2017

Total ungewöhnlich

30.10.2010 17:26

Lutzmannsburger Friedhof mit Web-Cam ausgerüstet

Der Friedhof als feierlicher Ort des Gedenkens? Das reicht anscheinend nicht mehr. Moderne Technik hält jetzt auch bei der Bestattung Einzug. Wie etwa in Lutzmannsburg, wo die letzte Ruhestätte ganz ohne Grabsteine auskommt – jedoch nicht ohne Internet-Anbindung. Getrauert wird gewissermaßen per Mausklick…

Familien, die zu Allerheiligen im stillen Gedenken auf den Friedhöfen stehen, die Gräber mit Bukets und roten Windlichtern geschmückt – das könnte bald der Vergangenheit angehören. Auf dem Urnenfriedhof in Lutzmannsburg wird vorgezeigt, wie moderne Trauerarbeit aussieht.

"Konzept ist europaweit einzigartig"
"Das Konzept ist europaweit einzigartig", sagen die Betreiber, "die Beisetzung erfolgt in den ausgedehnten Wiesenflächen des Parks. Statt Grabsteinen erinnern entlang der Spazierwege Gedenktafeln an die Verstorbenen."

Besonders macht den Friedhof jedoch die Ausstattung mit moderner Technik: Der genaue Ort der Bestattung lässt sich über Touchscreen-Displays abfragen. Und wer es nicht zur Beerdigung schafft, kann die Verabschiedungsfeier über das Internet mittels Web-Cams mitverfolgen – Trauerarbeit 2.0 quasi.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden