Mi, 13. Dezember 2017

"Helfen beim Helfen"

02.10.2010 17:48

Schülerinnen engagieren sich für Waisenkinder

Vier junge Frauen aus Oberösterreich haben einen Verein gegründet, um 45 Waisenkindern in Nordghana das Überleben zu sichern. Auch dieses tolle Projekt macht bei der Aktion "Helfen beim Helfen" der "OÖ-Krone" und Sparkasse mit.

Die Schülerinnen Sarah Kotopulos aus Linz, Tamara Pottfay aus Steyr und Julia Weberbauer aus Schärding (alle 22 Jahre alt) gründeten gemeinsam mit der 36-jährigen Christin Forstinger aus Schärding, die durch eine E-Mail von der Aktion erfahren hatte, den Verein "Braveaurora".

Dieser unterstützt das Waisenhaus, wo lange Krankheiten den Alltag regierten. Und kranke Kinder wurden nur im äußersten Notfall vom einzigen Betreuer per Fahrrad über eine Steppenpiste zum 25 Kilometer entfernten Spital gefahren! Dank der vier jungen Frauen konnte schon vieles verbessert werden.

Wer ein soziales Herz hat, ist bei "Helfen beim Helfen" willkommen. Vereine, Organisationen, Institutionen, Schulklassen oder Einzelpersonen können ihre Projektunterlagen einsenden. Adresse: "OÖ-Krone", Khevenhüllerstr. 31, 4020 Linz, Kennwort "Helfen beim Helfen". Du kannst auch faxen (Tel. 0 732/77 12 90) oder mailen: johannes.noebauer@kronenzeitung.at.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden