Mo, 20. November 2017

Hotel nicht bezahlt

26.09.2010 18:06

Agent unterschlägt Reisegeld von Pensionisten

Die Reise ist lange geplant gewesen, alle Kosten waren bezahlt – doch einen Tag vor der Abreise bekamen oberösterreichische Pensionisten eine Schocknachricht aus dem gebuchten Hotel. Die Zimmer waren nicht bezahlt worden, die Kosten würden beim Einchecken fällig. Ein Agent soll mit dem Pensionistengeld abgehauen sein.

An die 5.000 Pensionisten aus ganz Österreich meldeten sich zu 21 Busfahrten nach Biograd na Moru in Kroatien an, zahlten für einen siebentägigen Urlaub in Dalmatien jeweils 537 Euro. Am Vorabend der Abreise der ersten Gruppe bekamen diese Teilnehmer der Veranstaltung von Pensionistenverband und Senioren Reisen aus Biograd die ernüchternde Nachricht vom gebuchten Hotel.

"Liebe Hotelgäste, Ihre siebentägige Hotelunterbringung ist noch überhaupt nicht bezahlt, die einzige Lösung ist, Ihnen persönlich an der Rezeption die ganze Unterbringung zu berechnen." "Wir haben erfahren, dass der kroatische Agent mit 500.000 Euro abgehauen sein soll – der Veranstalter zahlte offenbar nochmals", berichtet ein Opfer.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden