Mo, 20. November 2017

„Stress beim Ernten“

24.08.2010 15:41

Erntehelfer überrollt - Unfallserie in Landwirtschaft

Kaum ein Tag vergeht derzeit ohne schwere Arbeitsunfälle in der Landwirtschaft. Nachdem am Samstag im Bezirk Freistadt eine 79-jährige Landwirtin, am Sonntag ein 23-Jähriger in Braunau und am Montag eine Zweijährige im Bezirk Rohrbach ums Leben gekommen sind, ist am Dienstag ein 65-Jähriger, der bei der Heuernte half, schwer verletzt worden.

Der Mann ging dabei neben der Ballenpresse, wurde vom 27-jährigen Traktorfahrer übersehen und überrollt. Der Mollner Pensionist erlitt massive Blessuren an der Hüfte und wurde per Rettungshelikopter ins AKh Linz geflogen.

Gefahr heuer besonders hoch
"Derzeit gibt es leider eine Häufung an Arbeitsunfällen in der Landwirtschaft. Es ist heuer sicher auch so, dass durch die Witterung mehr Stress bei der Ernte herrscht und die Gefahr deshalb noch höher ist", sagt Josef Striegl, Direktor der Bauernversicherung in Oberösterreich.

In den vergangenen 15 Jahren wurde die Zahl der Unfälle auf Bauernhöfen in Oberösterreich auf etwa 1.400 Fälle pro Jahr gesenkt. "Im Vorjahr waren acht Todesopfer zu beklagen. So wenige, wie noch nie", sagt Striegl. Heuer schaut die Statistik leider nicht so gut aus. Alleine in der vergangen Woche starben drei Oberösterreicher bei Arbeiten am Bauernhof oder bei der Ernte. Besonders gefährlich sind Unfälle auch für Kinder auf Bauernhöfen - mehr dazu im Interview in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden