Fr, 15. Dezember 2017

Profi-Täter am Werk

31.07.2010 18:40

Blitzschnelle Diebe: Räder in Podersdorf erbeutet

Alte Drahtesel lassen sie unbeachtet stehen, sie haben es vielmehr auf teure Beutestücke abgesehen – Fahrraddiebe schlagen vermehrt zu. Trotz doppelter Sicherung stahlen unbekannte Täter nun zwei Mountainbikes, die auf einem Auto in Podersdorf montiert waren. Wert: 3.000 Euro.

"Die Mountainbikes waren auf dem Träger des Pkw fest fixiert und zusätzlich mit Bügelschlössern gesichert", so die Polizei. Dennoch, die Profi-Diebe entkamen mit der teuren Beute. So auch jene Täter, die am helllichten Tag beim Bahnhof Parndorf zuschlugen. Sie machten sich mit einem Trekkingbike aus dem Staub, das abgesperrt und mit einem Schloss an einem Radständer angehängt war.

Einen Anstieg derartiger Diebstähle registriert der Verkehrsclub. Im Burgenland kamen vergangenes Jahr 290 Fahrräder weg, um 92 mehr als 2008. "Diese Zahlen sind gegenüber 25.000 gestohlenen Bikes in den übrigen Bundesländern vergleichsweise gering", betont ein Sprecher. Indessen ist die Aufklärungsquote mit knapp 16 Prozent im "Eldorado für Pedalritter" österreichweit am höchsten.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden