Di, 21. November 2017

Luft wird dünner

10.07.2010 17:32

Raucher müssen sich im Urlaub einschränken

Vertrieben aus dem Paradies! Das dürfte in nächster Zeit die leidvolle Erfahrung von Tausenden Tabak-Fans aus dem Land ob der Enns bei ihren Urlaubsreisen ins Ausland sein. Während in der Heimat erst seit Tagen ein umstrittenes Rauchergesetz gilt, herrschen anderswo seit Jahren überaus strenge Rauchverbote.

Nicht umsonst wurde erst vor Kurzem von US-Medien unser Land an vierter Stelle der Raucherparadiese genannt. Die Spitzenposition dieser weltweiten Hitliste führt übrigens – Urlauber aufgepasst – das sonnige und streikgeschüttelte Griechenland an. Dahinter folgen der kleine Pazifik-Inselstaat Nauru und Russland. Als weitere Qualmparadiese werden Weißrussland, Bosnien-Herzegowina und Serbien genannt – also nicht gerade die Top-Urlaubsziele für uns Oberösterreicher.

Der ÖAMTC hat für alle Urlauber einen Ratgeber über geltende Rauchverbote zusammengestellt. Eines zeigt sich deutlich: Die Luft für Freunde des Glimmstängels wird immer dünner. In Irland ist das Rauchen in Restaurants verboten, Strafen bis 3.000 Euro drohen. Geldstrafen bis 4.000 Euro sollen in Mazedonien alle Tabak-Fans abschrecken. Auch in Frankreich ist das Qualmen in Restaurants, Brasserien, Cafés und Bars tabu. Ebenso in Italien: In beiden Ländern darf nur in abgeschlossenen Räumen oder Kabinen mit Dunstabzug der Nikotin-Lust ungestraft gefrönt werden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden