Fr, 24. November 2017

15.000 € Schaden

23.06.2010 09:20

Moped geht im Bezirk Perg in Flammen auf

Ein lauter Knall hat am Dienstag eine Familie in Perg erschreckt. Der 51-jährige Vater lief sofort aus dem Haus, um nachzusehen. In der Hauseinfahrt stand das Moped seines Sohnes lichterloh in Flammen. Er hatte es erst wenige Minuten zuvor dort abgestellt.

Der 39-Jährige kam auch sofort aus dem Haus, schnappte sich den Gartenschlauch und hielt das Feuer bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte unter Kontrolle. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Fahrzeuge, die in der Einfahrt standen, konnte er jedoch nicht verhindern.

Ein direkt neben dem Moped stehendes Fahrrad wurde ebenfalls zerstört, der Campingbus und das Auto der Eltern schwer beschädigt. Das Feuer richtete insgesamt einen Schaden in Höhe von 15.000 Euro an. Verletzt wurde niemand.

Traktorbrand im Bezirk Vöcklabruck
In St. Lorenz hat es am Dienstagabend in einer Garage auf einem Bauernhof gebrannt. Ein 25-Jähriger und dessen 23-jährige Ehefrau entdeckten das Feuer beim Spazierengehen und verständigten die Feuerwehr. In der Garage stand ein Traktor in Flammen.

Das Feuer griff zum Glück nicht auf das Gebäude über, sodass außer dem Fahrzeug nichts beschädigt wurde. Laut ersten Ermittlungen gibt es keine Hinweise auf Brandstiftung. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden