Mi, 13. Dezember 2017

Amokfahrt in Linz

21.05.2010 09:14

Aus Rassismus Studenten niedergefahren?

Der geisteskranke Student (34), der vor der Linzer Uni drei Kommilitonen tätlich angegriffen und dann mit dem Auto absichtlich niedergefahren hat, dürfte ein irres Motiv gehabt haben: Rassismuswahn! Der Vietnamese war wütend, weil eine Chinesin mit Österreichern gemeinsam plakatierte.

Wie berichtet, verhaftete die Linzer Polizei den schizophrenen Verdächtigen wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung und brachte ihn in die Landes-Nervenklinik. Ärzte fanden heraus, dass der Patient seine Medikamente abgesetzt und die Psychose bekommen hatte, dass asiatische Studenten von Österreichern missachtet würden.

Mitten in Studentengruppe gerast
Er drehte völlig durch, als er das "Multi-Kulti"-Plakatiererteam im Uni-Park traf: Er riss einem Kommilitonen (21) die Brille von der Nase und warf sie in den Uni-Teich. Zwei ebenfalls attackierte Studentinnen (25 und 30) riefen sofort per Handy die Polizei zu Hilfe, worauf der Angreifer zu seinem Auto lief. Noch vor der Funkstreife kam dann der Vietnamese mit seinem Citroen angerast: Der Amoklenker fuhr ungebremst mitten in die Studentengruppe.

Eine Hongkong-Chinesin (25) wurde voll erwischt und am schwersten verletzt: Sie liegt mit einem Wirbelbruch im UKH. Die zwei anderen Opfer erlitten Prellungen und Hautabschürfungen. Der Täter gibt zwar seinen Ärger und den Streit zu, leugnet aber den Mordversuch: "Ich habe die Leute übersehen."

von Kronen Zeitung und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden