So, 17. Dezember 2017

AC/DC-Konzert

08.04.2010 13:43

Für das Rock-Ereignis in Wels gibt es wieder Karten

Für das für 22. Mai am Welser Flugplatz angekündigte AC/DC-Konzert sind wieder Karten verfügbar. Die Veranstalter haben das Kontingent erhöht. Der Auftritt der australischen Hardrockband sorgt sein Monaten für Diskussionen: Tierschützer befürchten eine Gefährdung seltener Vogelarten, nach Hinweisen auf mögliche Fliegerbomben unter dem Gelände finden Grabungen statt.

Erst Mittwoch hat die Naturschutzabteilung des Landes grünes Licht für die Veranstaltung gegeben. Nach den angekündigten Schutzmaßnahmen erteile man keine Weisung gegen den positiven Bescheid der Stadt Wels, erklärte der zuständige Landesrat Manfred Haimbuchner (FPÖ).

So soll etwa nur ein Zehntel des insgesamt 100 Hektar großen Geländes für das Konzert genutzt werden. Zusätzlich soll die Veranstaltungsfläche abgesperrt werden, um die Brutstätten der bedrohten Tiere nicht zu gefährden.

Naturschutzbund überlegt Klage
Der Naturschutzbund Oberösterreich gibt sich mit den geplanten Schutzmaßnahmen allerdings nicht zufrieden und überlegt nun eine Klage gegen die Verantwortlichen der Stadt. Das Areal dürfe nur für den Flugbetrieb verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden