So, 19. November 2017

Schüsse im Bordell

02.02.2010 09:23

Braunauer bedroht Angestellte mit dem Tod

Als echter Pascha hat sich ein 23-jähriger Braunauer am Montag erwiesen. Er feuerte im Salzburger Bordell "Pascha" mehrere Schüsse ab und bedrohte die Angestellten.

Der 23-jährige Bosnier drohte, die beiden Beschäftigten umzubringen. Sein 21-jähriger Freund konnte den erbosten Braunauer überreden, das Lokal zu verlassen. Beim Weggehen feuerte der betrunkene 23-Jährige mehrere Schüsse ab.

Verdächtiger gestellt
Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Braunauer gestoppt. Aufgrund der Alkoholisierung verlor der Mann den Führerschein, bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden