Di, 17. Oktober 2017

Raser im Visier

03.01.2010 17:54

Radargeräte sollen schon bald auch von vorne blitzen

Oberösterreichs Landesverkehrsabteilung wird heuer ihre 15 Radarautos und 30 Fixblitzkasteln umdrehen, um auch deutsche Raser von vorn fotografieren und bestrafen zu können. Doch schnelle Biker freuen sich zu früh: Es sollen auch Geschwindigkeits-Messgeräte kommen, die zwei Bilder schießen, die nicht nur den Vollvisierhelm, sondern auch die Hecknummerntafel zeigen.

Um Temposünder nachts nicht zu blenden und so zu schrecken, dass sie abrupt abbremsen und Auffahrunfälle verursachen, wurde bisher nur von hinten geblitzt. Das hat auch Kehrseiten: So waren deutsche Raser weder einzubremsen noch abzustrafen, weil bei ihnen unsere Anonymstrafverfügungen nicht exekutiert werden,  sondern jeder Verkehrssünder hinterm Lenkrad zu erkennen sein  muss. So gingen in Oberösterreich pro Jahr etwa 6 Millionen Euro Bußgelder durch die Lappen.

Demnach rentieren sich zwar die Kosten der Umstellung, wie’s aber technisch funktioniert, weiß man noch nicht ganz genau: Es gibt deutsche Messsysteme, die zwei Fotos schießen – eins von vorne und eins von hinten. Damit können auch Motorradraser erfasst  werden, die mit Frontalbildern allein nicht zu entlarven und zu bestrafen sind, weil Bikes vorn keine Nummern haben. Zum Start der Aktion wird es kaum Doppelblitze geben, sondern Laserpistolen und Heckfotos.

"OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden