Fr, 25. Mai 2018

Wandel in Arbeitswelt

08.05.2018 11:57

Linzer Personalberaterin: Job mit Sinn ist gefragt

Ein Bildband von Box-Legende Muhammad Ali liegt im Eingangsbereich. Die Räume sind hoch und hell. In Linz führen Bettina Kern und Christian Geissler die Personal-Beratungs- und -Vermittlungs-Firma „Kern Engineering Careers“, die auf Techniker spezialisiert ist. Der Wandel in der Arbeitswelt schlägt auch hier zu.

In Steyr, Graz, Wien und Linz ist Kern Engineering Careers vertreten, ein 20-köpfiges Team kümmert sich um die Vermittlung von hochqualifizierten Technikern. „Anlagen- und Maschinenbauer, Kunststofftechniker, Chemiker“, sagt Bettina Kern, die geschäftsführende Gesellschafterin ist. Wie sich die Nachfrage bei den Unternehmen aufgrund der Digitalisierung und Automatisierung geändert hat? „Die Zahl der Nicht-Routine-Jobs ist extrem gestiegen - das sind Arbeiten, in denen die Anforderungen sehr speziell sind“, sagt die 39-jährige Mühlviertlerin. Für Kern ist der Kampf um die besten Talente zu einem um jene Menschen geworden, die die besten Fähigkeiten mitbringen. „Es geht darum, Mitarbeiter zu finden, bei denen die Einstellung passt.“

Job-Bewerbung mit Spielen verknüpfen
Unternehmen sind heute unter Zugzwang, müssen nicht nur Anreize bieten, sondern auch bei der Mitarbeitersuche neue Wege gehen. Oft wird die Job-Bewerbung mit Spielen verknüpft. „Ikea hat etwa einmal mit der Bauanleitung für ein Möbel auch eine Anleitung zur richtigen Job-Bewerbung mitgegeben“, weiß Kern. Was die Techniker, die bei Kern vermittelt werden, von den Firmen möchten? „Neben dem Gehalt und der Arbeitszeit geht es für die Leute darum, dass ihre Tätigkeit einen Sinn macht. Auch Entwicklungsmöglichkeiten in der Karriere sind wichtig.“

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden