Do, 26. April 2018

Drogen-Drama

06.03.2018 05:55

Wiener Neustadt: Mädchen (15) lag tot im Sperrmüll

Tragödie um ein Mädchen aus Wiener Neustadt in Niederösterreich! Wie jetzt bekannt wurde, hatte ein Passant bereits in der Vorwoche den leblosen Körper der 15-Jährigen bei einer Sperrmüll-Sammelstelle gefunden. Für die blutjunge Amelie kam jede Hilfe zu spät.

Der Todesfall rund um die erst 15-jährige Wiener Neustädterin sorgt für Entsetzen: Ein Passant hatte die junge Frau auf einer Sperrmüll-Sammelstelle in der Vereinsgasse entdeckt und Alarm geschlagen. Doch der jungen Frau konnte nicht mehr geholfen werden – sie dürfte an einer Überdosis verstorben sein.

Polizei schließt Fremdverschulden aus
Eine Obduktion wurde angeordnet, „es konnte keine Gewalteinwirkung oder Fremdverschulden festgestellt werden“, bestätigt Polizeisprecher Johann Baumschlager den tragischen Fall. Ein toxologisches Gutachten soll klären, welche Substanzen eingenommen wurden. Das Mädchen war wegen Drogenproblemen bereits in medizinischer Behandlung.

Oliver Papacek und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden