Di, 24. April 2018

Spielfeld verschmälert

03.02.2018 08:00

Schon vor Bundesliga-Start verlor LASK an Boden!

Nach Intervention der Bundesliga musste Spielfeld der TGW-Arena vor Bundesliga-Wiederanpfiff um einen Meter verschmälert werden! Trainer Oliver Glasner sieht darin aber nicht nur heute gegen Schlusslicht St. Pölten einen Vorteil

Laut Richtlinien muss der Sicherheitsabstand für die Schiedsrichter-Assistenten von jeder Seitenoutlinie gemessen drei Meter nach hinten betragen. In der TGW-Arena waren es im Herbst vor der Ost-Tribüne aber „nur“ 2,80m

Kostenintensive Adaptierungen
Weshalb die Liga den Klub aufgefordert hatte, das Manko zu beheben. Der LASK dabei die Möglichkeit gehabt hätte, das 66m breite Spielfeld Richtung Westtribüne zu verlegen. In diesem Fall aber nicht nur die beiden Tore versetzen, sondern auch in puncto Rasenheizung kostenintensive Adaptierungen vornehmen hätte müssen. Weshalb laut Klubmanager Andreas Protil die Idee entstanden ist, „das Spielfeld auf jeder Seite um einen halben Meter zu verschmälern.“

Spielfläche verloren
Gesagt, getan - wovon heute noch die nur langsam verblassenden ehemaligen Outlinien zeugen. Womit sich die Breite des Platzes von 66 auf 65m verringert hat. Damit aber insgesamt 103m2 Spielfläche verloren gingen. Was viel klingt!

Kein Nachteil
Die „Krone“ deshalb vorm heutigen Wiederanpfiff den Trainer gefragt hat: Herr Glasner, ist es für eine spielstarke Elf wie den LASK nicht ein Nachteil, dass der Gegner nun die Räume einfacher verengen kann? Überraschende Antwort: „Grundsätzlich ja! Ich glaube aber, dass uns der schmälere Platz umgekehrt im Spiel gegen den Ball sehr entgegenkommt, es damit auch wir einfacher haben!“

Georg Leblhuber
Georg Leblhuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wattens gewinnt 3:2
Unentschieden für Wacker, Hartberg und Neustadt
Fußball National
Gehören zu den Großen
AS Rom: Vierzig Millionen vom neuen Trikotsponsor
Fußball International
Vor Saisoneröffnung
Ferienorte an Adria kämpfen mit Naturgewalten
Reisen & Urlaub
Champions League
LIVE: Liverpool gegen AS Roma um Finaleinzug
Fußball International

Für den Newsletter anmelden