Di, 24. April 2018

Gute Auftragslage

01.02.2018 15:25

Jubelstimmung bei Export und Industrie

Auch für 2017 meldet die Kärntner Exportwirtschaft ein Plus von 8,1 Prozent.  Zur Unterstützung der Betriebe verlängerten WK Kärnten-Präsident Jürgen Mandl und Landesrat Christian Benger die Exportoffensive bis 2023.  Parallel dazu verkündet die heimische Industrie eine hervorragende Geschäfts- und Auftragslage.

Kärntens Wirtschaft erzielte bereits im ersten Halbjahr 2017 einen Außenhandelsbilanz-Überschuss von 586 Millionen Euro. Damit zählt Kärnten neben Oberösterreich, der Steiermark, Tirol und Vorarlberg zu einem Kreis von nur fünf Bundesländern mit einer positiven Außenhandels-Bilanz.

Export-Plus von 8,1  Prozent
Insgesamt sprechen Benger und Mandl von einem Export-Plus von 8,1  Prozent: „Sieben von zehn Euro verdient Kärnten mittlerweile im Export. Das sichert 70.000 Arbeitsplätze und 2500 international tätige Unternehmen halten die Wertschöpfung in Kärnten.“ Um heimische Betriebe weiterhin zu ermutigen, Exportschritte zu setzen, verlängern Wirtschaftskammer und das  Land Kärnten die Exportoffensive bis 2023.  In Summe stehen Kärntner Exportbetrieben somit weiterhin 800.000 Euro pro Jahr zur Verfügung.

Verbessernde Geschäftslage für Industrie
Auch die Industriellenvereinigung  zeigt sich positiv  über  Ergebnisse einer Konjunkturumfrage: „Drei Viertel  der Industriebetriebe haben im Dezember  eine sich verbessernde Geschäftslage gemeldet“, so IV-Kärnten-Chef Christoph Kulterer.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden