Do, 26. April 2018

Temperaturen sinken

31.01.2018 17:30

Donnerstag kommt der Winter – und bleibt auch!

Vorbei ist’s mit den frühlingshaften Tagen: Der Jahreszeit entsprechend wird es nun Winter – und zwar nachhaltig. Tief „Kari“ und eine dazugehörige Kaltfront bringen ab Donnerstag große Mengen Neuschnee bis in die Täler herab und frostige Temperaturen. Bis Samstag sind Flocken zu erwarten. Auch in den nächsten Woche bleibt es winterlich. Die Pollengefahr ist somit wieder gebannt.

In den vergangenen warmen Jännertagen hatten sich die Blüten von Erle und Hasel schon weit entwickelt. „An Südhängen und bei Temperaturen um die zehn Grad können bereits Pollen freigesetzt werden, in den Nachmittagsstunden kann es zu leichter allergischer Belastung kommen“, so Helmut Zwander vom Pollenwarndienst am Mittwoch. Doch schon Donnerstag hilft Tief „Kari“ den Allergikern: In der Früh kann es in den Karnischen Alpen und Karawanken bereits schneien, bald geht der Regen auch in Oberkärnten in Schnee über, zuletzt fallen in Unterkärnten Flocken.

Niederschlag wird durch ein kräftiges Adriatief stärker
„Am späten Nachmittag und Abend wird der Niederschlag durch ein kräftiges Adriatief stärker. Bis Freitag dürfte es selbst im Klagenfurter Becken 20 bis 30 Zentimeter Schnee geben“, so Ubimet-Meteorologe Josef Lukas, der im Raum Villach bis zu 50 Zentimeter Schnee erwartet; im Gail- und Lesachtal könnte es am Ende sogar ein Meter sein.


Der Winter bleibt auch in der nächsten Woche

Am Samstag dürfte es tagsüber bei 2 bis 3 Grad etwas tauen, die Nacht auf Sonntag wird klar und frostig. „Der Winter bleibt auch in der nächsten Woche. Perfekte Verhältnisse zum Skifahren!“, so der Wetterexperte. Der Niederschlag kommt zur richtigen Zeit: Die ersten Bundesländer haben kommende Woche Semesterferien, einem Skiurlaub in Kärnten und Osttirol steht nichts im Wege.


Bei kalten Wintertemperaturen Autobatterie checken lassen
Bei minus 17 Grad in der nächsten Woche könnten einige Autos streiken. Der ARBÖ hat daher die Batteriecheck-Aktion verlängert: Bis 6. Februar können „Krone“-Leser und ARBÖ-Mitglieder ihre Autobatterien in den Prüfzentren kostenlos checken lassen. Ist eine neue Batterie fällig, gibt es 40 Euro Bonus.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden