So, 17. Dezember 2017

Tourismus jubelt

26.05.2009 11:55

Trotz Krise "bester Winter aller Zeiten"

843.500 Ankünfte und mehr als 2,47 Millionen Nächtigungen von November 2008 bis April 2009 haben Oberösterreichs Tourismusbranche den "besten Winter aller Zeiten" beschert. Angesichts des sehr hohen Niveaus der vorangegangenen Saison und des aktuell schwierigen Umfelds mit Finanz- und Wirtschaftskrise sei diese nochmalige Steigerung von 0,2 bzw. 0,1 Prozent umso erfreulicher, erklärte Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl am Dienstag.

Wachstumstreiber im Winter sind einmal mehr inländische Gäste gewesen: Die Ankünfte von österreichischen Urlaubern stiegen um zwei Prozent auf 552.000, die Nächtigungen um drei Prozent auf 1,6 Millionen. Für den Erfolg ausschlaggebend seien der Angebotsmix und die klare Spezialisierung, so Sigl: Neben dem Wintersport würden vor allem das Thema Gesundheit sowie der Städte- und Geschäftstourismus eine wichtige Rolle spielen.

Prognose für Sommer schwierig
Wegen der gesamtwirtschaftlichen Lage gehe der Tourismus auch in Oberösterreich auf eine schwer vorhersehbare Sommersaison zu, erklärte Sigl. Das Anfrageaufkommen bewege zwar auf dem Niveau des Vorjahres, die tatsächlichen Buchungen würden allerdings äußerst kurzfristig erfolgen und seien daher derzeit noch nicht prognostizierbar. Positive Impulse erwarten sich die Touristiker von größeren Veranstaltungen wie der Salzkammergut Mountainbike Trophy, der Europäischen Kulturhauptstadt Linz oder der Landesgartenschau "Botanica" in Bad Schallerbach im Bezirk Grieskirchen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden