Mo, 22. Jänner 2018

Nova Rock 2009

19.05.2009 12:45

Nickelsdorf bereitet sich auf Besucheransturm vor

Rund 160.000 Besucher werden für das fünfte Nova Rock, welches heuer abermals auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf stattfindet, erwartet. Für das Festival von 19. bis 21. Juni wurden die Park- und Caravanflächen um etwa fünf Hektar erweitert. Außerdem wurden Verbesserungsmaßnahmen etwa im Campingbereich sowie bei der Zufahrt zum Gelände für Taxis getroffen. Details zu den Neuerungen rund um die Veranstaltung wurden am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Parndorf präsentiert.

So ist die Zufahrt heuer nur Taxis gestattet, die vom Veranstalter eine Akkreditierung erhalten. Zusätzlich soll der Eltern-Abholplatz besser beschildert werden. Vor Ort soll den Eltern rund um die Uhr eine Person für Fragen zur Verfügung stehen, erklärte Bezirkshauptmann Martin Huber.

Letzte Karten ab 26. Mai erhältlich
Auch was den Kartenverkauf betrifft gibt es dieses Jahr Neuerungen: Es gibt nur mehr 10.000 Karten, die ab kommenden Dienstag (26. Mai) um zehn Euro teurer zu erwerben sind. Damit liege man zwei bis drei Wochen vor der normalen Verkaufszeit, erklärte Veranstalter Ewald Tatar.

Einsatzkräfte sind gestellt
Unter den Einsatzkräften finden sich heuer rund 250 Polizisten, etwa 100 Sanitäter und sechs bis sieben Ärzte. Außerdem werden etwa 550 Personen im Ordnerdienst für einen reibungslosen Ablauf des Festivals sorgen. Für die Versorgung und die Sicherheit der Gäste gibt es neben einer Polizeidienststelle abermals vier Rotkreuz-Stationen.

Shuttle-Bus zu Schwimmbädern
Um bei Schönwetter und Hitze einen kühlen Kopf zu bewahren, gibt es heuer zum zweiten Mal Shuttle-Busse, die die Gäste vom Festivalgelände zu den regionalen Strandbädern fahren. Dieses Angebot sei bei den Besuchern im Vorjahr sehr gut angekommen, erklärte Tatar. Das Bussystem sei ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor, vor allem für die Wertschöpfung in der Region, betonte Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ). Ein "Kiss and Ride"-System gibt es in der Nähe des Nickelsdorfer Sportplatzes. Von dort aus können die Gäste mit einem Shuttle weiter zum Festivalgelände fahren, erklärte Bürgermeister Gerhard Zapfl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden