Fr, 20. April 2018

Schlepperei?

02.05.2009 11:28

Gesuchter Rumäne auf A4 festgenommen

Nur einen kleinen Kaffee nach einer langen Reise hat sich ein international gesuchter Schlepper auf einer Tankstelle gleich hinter der Grenze in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl) gegönnt. Doch dieser war sein letzter auf freiem Fuß - Schleierfahnder nahmen den 28-jährigen Rumänen fest.

Im Fahrzeug des Verdächtigen saß eine illegale Chinesin. Die 34-Jährige wurde auf kurzem Wege nach Ungarn abgeschoben. Ihr Autoschlepper hingegen wird wohl längere Zeit gesiebte Luft atmen müssen.

Gegen den Rumänen lag ein aufrechter Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Diebstahls vor. Nun muss der Profi-Langfinger wegen zweier Delikte vor Gericht.

Beamte folgten ihrem "guten Riecher"
Verhaftet werden konnte der 28-Jährige, weil die Beamten des Büros für Ausgleichsmaßnahmen ihrem "guten Riecher" gefolgt waren und den Mann kontrolliert hatten.

von Gregor Brandl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden