Mi, 22. November 2017

„Spider-Robots“

28.04.2009 12:53

Gecko-Technik gibt Robotern bessere Haftung

Forscher von der US-Universität Pittsburgh wollen mit einem völlig neuartigen Konzept Roboter entwickeln, die dank Gecko-Technik Wände erklimmen und sich sogar entlang von Decken fortbewegen können. "Diese Roboter könnten schon in naher Zukunft Reinigungsaufgaben übernehmen, aber auch beim Hausbau extrem nützlich sein", meinte Noel Sharkey von der britischen Universität von Sheffield.

Bisher bewegten sich ähnliche Roboter anhand von Saugvorrichtungen an Wänden hoch. Der Nachteil daran ist allerdings, dass diese Methode einige Mankos hat, weil sie extrem energieaufwendig ist und zweitens nur auf sehr glatten Oberflächen - wie etwa Glas - anwendbar ist.

Von den Geckos inspiriert
Die neuen Maschinen sollen sich hingegen anhand einer Technik an die Wand heften, die von den Geckos inspiriert wurde. Die kleinen Reptilien können sich nämlich durch feinste Härchen (sogenannten Spatulae) an ihren Füßen entlang von Wänden fortbewegen. Dabei bedienen sie sich der Van-der-Waals-Kräfte, auf welche die Wissenschaftler bei der Entwicklung ihrer Roboter zurückgreifen wollen. Mit feinsten Härchen an den Fortbewegungsbändern sollen die Maschinen energiesparend über Wände und Decken flitzen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden