So, 27. Mai 2018

"Abgehoben"

02.02.2009 12:15

Grüne schießen gegen Voggenhuber scharf

Wie aus der Website des Grünen Sicherheitssprechers Peter Pilz (http://www.peterpilz.at) hervorgeht, haben auch die Burgenländischen Grünen gegen einen Listenplatz für Johannes Voggenhuber bei der EU-Wahl gestimmt. Klubobfrau Grete Krojer erklärte, dass Voggenhuber "abgehoben agiert" und "keine Vertrauensbasis mehr bestanden" hätte.

Eine Zerreißprobe für die Grünen sieht Krojer aber nicht. Vielmehr sei damit auch der von vielen Seiten geforderte Generationenwechsel bei den Grünen weitergeführt worden. Voggenhuber habe große Verdienste für die grüne Politik, man habe aber in der letzter Zeit die kritische Stimme gegenüber der EU vom bisherigen Europasprecher vermisst. Außerdem müsse die EU den Menschen weiter näher gebracht werden, wofür Voggenhuber nicht mehr stehe.

13 Prozent als Ziel
Die Klubobfrau meinte außerdem, dass "es toll wäre, wenn bei er EU-Wahl wieder 13 Prozent erreicht werden würden". Gerade in Zeiten der Konjunkturkrise müsse deutlich werden, dass die EU dem besser entgegensteuern könne als einzelne Nationalstaaten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden