Fr, 20. Oktober 2017

Zwei Todesfälle

22.01.2009 11:06

Pensionisten auf eisglatten Böden ausgerutscht

Fast zeitgleich haben sich in Oberösterreich am Dienstag zwei tragische Todesfälle ereignet: In Lenzing ist ein 74-jähriger Pensionist auf einem eisglatten Parkplatz ausgerutscht. Der Mann stürzte so unglücklich, dass er im Krankenhaus verstarb. Die zweite Tragödie ereignete sich am Friedhof in Oberwang: Nachdem ein 82-jährige Witwer am Grab seiner geliebten Ehefrau ein Kerzerl angezündet hatte, rutschte er am eisigen Weg aus. Der Mann stürzte dabei so unglücklich, dass er mit dem Hinterkopf aufschlug und verstarb. Minuten zuvor hatte er noch zu einer Bekannten gemeint: "Heut ist es glatt, wir müssen aufpassen!"

Erst am Donnerstag wurde bekannt, dass der 74-jähriger Pensionist aus Lenzing, der am Dienstagvormittag auf einem Parkplatz eines Geschäftes in seiner Heimatgemeinde auf einer eisglatten Stelle gestürzt war, am Mittwoch Früh im Landeskrankenhaus Vöcklabruck an seinen schweren Verletzungen verstorben war.

Tragödie am Friedhof in Oberwang
Fast zeitgleich hatte sich in Oberwang ein ähnlicher Zwischenfall ereignet. Der spiegelglatte Weg am Friedhof war schon Dienstag Früh einem Pensionistenn in Oberwang zum Verhängnis geworden. Obwohl der Weg mit Sand entschärft worden, doch es hatte wieder auf die unterkühlten Pflastersteine geregnet, und das Wasser war erneut gefroren. Um 8.15 Uhr war der 82-Jährige schon wieder am Weg zum Auto, als er auf einer Eisplatte ausrutschte. Er stürzte so unglücklich auf den Hinterkopf, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Eine Kindergärtnerin fand den Verunglückten gleich nach dem Unfall - es gab leider keine Hilfe mehr.

Jährlich 500 Stürze auf Glatteis
Todesstürze auf Glatteis sind selten, doch laut einer Statistik des Kuratoriums für Verkehrssicherheit brechen sich jeden Winter etwa 500 über 60-jährige Oberösterreicher bei Ausrutschern Arme oder Beine.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).