Do, 23. November 2017

Grünes Licht

09.01.2009 12:17

Science Park wird weitergebaut

"Zwei Jahre ist nichts passiert", hatte Planungsstadtrat Klaus Luger die Asfinag zuletzt kritisiert. Doch gestern wurde der Vertrag für den Autobahnanschluss in Urfahr fixiert. Damit hat auch der Science-Park-Weiterbau grünes Licht.

Monatelang hing der zweite Bauabschnitt des Science Parks in der Luft, weil die Asfinag den Vertrag für den nötigen Autobahnanschluss in Urfahr nicht retournierte. Bis Donnerstag! Da wurde die Drittelung der Kosten (8,1 Millionen Euro) zwischen Stadt, Land und Asfinag endgültig im Stadtsenat beschlossen - nun steht dem Weiterbau des Science Parks nichts mehr im Weg. "Die Bauverhandlung ist für 27. Jänner fixiert", erklärt Planungsstadtrat Klaus Luger. Und somit hat das 100-Millionen-Euro-Projekt grünes Licht.

Im Gegensatz zum Autobahnanschluss. Denn vor 2011 wird mit dem Bau kaum begonnen, werden doch (wie berichtet) erst im Oktober die Unterlagen für die Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht. Zudem müssen nötige Grundablösen durchgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden