Do, 24. Mai 2018

Sieg und Niederlage

29.10.2008 16:40

Erfolg für VSV, KAC verliert Heimspiel

Der VSV hat am Dienstag Tabellenführer HK Acroni Jesenice zu Hause verdient mit 4:3 (2:1,0:1,2:1) besiegt und hat damit seit der 4:5-Niederlage nach Verlängerung im Derby gegen den KAC vier Spiele in Folge gewonnen. Zudem unterstrich der VSV seine Heimstärke: Von bisher acht Spielen in der Stadthalle haben die Villacher sechs für sich entschieden. Der KAC hat am selben Abend erstmals ein Heimspiel verloren: Die Klagenfurter unterlagen den Vienna Capitals in der 17. Runde verdient 3:5 (1:2,1:1,1:2) und rutschten damit auch in der Tabelle auf den vierten Rang ab. Davor hatte der KAC in acht Saisonspielen in der Klagenfurter Stadthalle ebenso oft gewonnen.

Dan Cavanaugh hatte die Villacher bereits nach 16 Sekunden in Führung gebracht, 13 Minuten später legte der US-Legionär auch den Treffer zum 2:1 nach. Für Jesenice gelang Conny Strömberg (1.) und Andrej Hebar (39.) jeweils der Ausgleich, ehe die vor allem in der Defensive sehr starken Villacher vor 3.800 begeisterten Zuschauern im Schlussabschnitt noch einmal nachlegten.

Slowenen trotz Niederlage Tabellenführer
Erst traf Justin Mapletoft in Überzahl (43.), die Vorentscheidung durch Michael Stewart fiel dann auf kuriose Weise: Der Kapitän schoss ebenfalls im Powerplay an die Bande, Jesenice-Goalie Gaber Glavic lenkte sich den Puck ins eigene Tor (57.). Den Assist erhielt VSV-Torhüter Gert Prohaska gutgeschrieben, der zudem ein sicherer Rückhalt war. Der Anschlusstreffer von David Rodman (58.) kam zu spät für Jesenice. Die Slowenen kassierten ihre fünfte Saisonniederlage, sind aber weiterhin Tabellenführer.

KAC trotz Traumstart verloren
Der KAC erwischte einen Traumstart und ging bereits nach 21 Sekunden durch ein Tor von Raphael Herburger in Führung. Danach waren aber die Wiener über weite Strecken des Spiels überlegen, die Kärntner konnten den Ausfall der Stützen Christoph Brandner und Kirk Furey nicht kompensieren. Als der KAC in den Schlussmomenten des Spiels alles nach vorne warf und Tormann Rene Swette aus dem Spiel nahm, entschied Paul Healey (60.) das Spiel mit einem Schuss ins leere Tor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden