Fr, 24. November 2017

Nach Hilfseinsatz

21.07.2008 10:57

Prinz Harry mit Freundin Chelsy auf Safari

Nach seinem Hilfseinsatz im afrikanischen Gebirgskönigreich Lesotho darf sich Prinz Harry nun auf eine Safari mit seiner Freundin Chelsy Davy freuen. Der 23-Jährige legt mit seiner Herzensdame erneut ein paar romantische Tage in Botsuana ein. Bereits Ende des letzten Jahres hatten die beiden im Okavango-Delta einen dreiwöchigen Urlaub verbracht.

Der südafrikanischen Zeitung "Sunday Times" zufolge soll der Buckingham-Palast nach Berichten über Chelsys ausgelassene Ferien im Strand-Appartement ihrer Eltern in Durban interveniert haben. Britische Medien hatten Bilder der Jus-Studentin veröffentlicht, die sie mit Freunden in Partystimmung beim Pferderennen - dem Durban July - zeigten.

„Es gibt keine Romanze!“
Auf den Fotos war auch ihr früherer Kommilitone Bradley Kirkland zu sehen. "Der Buckingham-Palast hat mich indirekt kontaktiert, es ist eine lange Geschichte", sagte der 21-Jährige der "Sunday Times". An Gerüchten über ein Techtelmechtel sei nichts dran: "Chelsy und ich hatten beim Durban July einfach nur Spaß mit anderen Freunden. Es gibt keine Romanze!"

Harry hatte beim Bau von Hilfseinrichtungen in Lesotho geholfen. Die Nummer drei der britischen Thronfolge und die in Simbabwe geborene Südafrikanerin gelten nach einer vorübergehenden Trennung wieder als Paar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden