Mi, 22. November 2017

EURO-Bilanz

17.06.2008 13:08

ÖBB freut sich über 150.000 zusätzliche Fahrgäste

Die ÖBB haben allein in Kärnten rund um die drei Vorrundenspiele bei der Fußball-EM in Klagenfurt rund 150.000 Fahrgäste zusätzlich befördert. "An den Spieltage waren es sogar 5.000 Personen pro Stunde", zog ÖBB-Vorstanddirektorin Gabriele Lutter am Dienstag eine positive Bilanz.

Für die gesamte EURO rechnet Lutter mit einem österreichweiten Mehraufkommen von 1,2 Millionen Fahrgästen. 4.000 Züge stünden für die zweite Hälfte der Europameisterschaft bereit. In Kärnten wurden im Nahverkehr 870 zusätzliche Züge eingesetzt, dazu kamen 21 Sonderzüge im Fernverkehr.

Im Busbereich wurden rund 5.000 zusätzliche Fahrten gezählt, der Pünktlichkeitsgrad im Nahverkehr sei trotz der großen Belastung bei mehr als 90 Prozent gelegen, sagte Lutter.

EURO ein finanzieller Erfolg
Auch finanziell sei die EURO für die ÖBB ein Erfolg. "Wir werden einen Gewinn machen", prognostizierte die Vorstandsdirektorin. Gut angenommen wurde demnach das in Kooperation mit dem Land Kärnten aufgelegte "Kärnten-Ticket", mit dem man um 39 Euro rund zwei Wochen lang sämtliche Busse und Züge im Land benutzen kann. Lutter hofft nun darauf, dass "viele Fahrgäste erkannt haben, dass wir eine funktionierende Alternative zum Auto darstellen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden