Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Akku-Bohrschrauber Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Ein Akku-Bohrschrauber sollte in keinem Heimwerker-Haushalt fehlen. Um die klassische Bohrmaschine oder den Borhammer mit Kabel zu ersetzen, reicht die Kraft der kleinen und handlichen Modelle jedoch nicht aus.
  • Wenn Sie einen Akku-Bohrschrauber im Set kaufen, können Sie eine Menge Geld sparen und sind mit dem wichtigsten Zubehör ausgestattet. Besitzen Sie jedoch bereits ein Akku-Werkzeug, so sehen Sie sich zunächst den Akku-Bohrschrauber des jeweiligen Herstellers an. Auf diese Weise können Sie unter Umständen auf den Kauf eines weiteren Akkus verzichten.
  • Akku-Bohrschrauber mit 12 Volt Akkuspannung sind sehr handlich und eignen sich für Aufgaben, bei denen es um Feingefühl geht. Für anspruchsvolle Aufgaben bedarf es allerdings meist etwas mehr Leistungsreserven, sodass es sich lohnt, zu einem Modell mit 18 Volt Akkuspannung zu greifen.

akku-bohrschrauber-test

Suchen Sie im Internet nach einem Test für Akku-Bohrschrauber, so werden Sie von zahlreichen Modellen nahezu erschlagen. Nicht immer ist es dabei die beste Idee, sich blind auf die Empfehlungen zu verlassen, denn diese müssen zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passen.

Es macht daher nur wenig Sinn, einen leistungsstarken Akku-Bohrschrauber aus einem Vergleich auszuwählen, wenn Sie den Akkuschrauber hauptsächlich für den Zusammenbau von Möbeln benötigen und nur selten in hartes Holz bohren.

In unserer aktuellen Kaufberatung 2021 auf Krone.at stellen wir Ihnen die verschiedenen Kriterien genau vor. So können Sie schnell und einfach den für Sie besten Akku-Bohrschrauber finden.

Unter Umständen sparen Sie so mehr als 100 Euro, wenn Sie sich für einen günstigen Akku-Bohrschrauber entscheiden, der in der einen oder andere Kategorie etwas schlechter abschneidet. Zumindest aber können Sie sicherstellen, dass Sie nicht unnötig viel Geld investieren.

1. Was zeichnet Akku-Bohrschrauber, die in Tests besonders gut abschneiden, aus?

akku-bohrschrauber in orange

18-Volt-Modelle sind größer und stärker.

Das Hauptkriterium bei Akku-Bohrschrauber-Tests fällt auf die Leistung. Je höher diese ausfällt, desto besser eignet sich der Akku-Bohrschrauber für Beton-Bohrungen oder das Eindrehen von Schrauben in Hartholz.

Die Kraft, die ein Gerät aufbringen kann, erkennen Sie recht leicht anhand der Akkuspannung. Dabei stehen Ihnen (meist) zwei unterschiedliche Varianten zur Auswahl:

  • Akku-Bohrschrauber mit 18V-Akku
  • Akku-Bohrschrauber mit 12V-Akku

Teils finden Sie auch Akku-Bohrschrauber mit 20V-Akkus, jedoch bilden diese die Ausnahme. Alte 10,8V-Akkus werden indes unter das Segment der 12-Volt-Modelle subsumiert.

Grundsätzlich sollte ein Akku-Bohrschrauber für anspruchsvolle Heimwerker stets 18 Volt Leistung aufweisen. Kleinere Modelle liegen zwar gut in der Hand, kommen allerdings bei schweren Aufgaben schnell an die Leistungsgrenzen. Dies äußert sich beispielsweise dadurch, dass sich Schrauben nicht vollständig eindrehen lassen, da das Drehmoment zu niedrig ausfällt.

Tipp: Sind Sie unsicher, ob sich die Anschaffung eines teureren 18-V-Akku-Bohrschraubers, so denken Sie zunächst über den Hauptzweck nach. Im Zweifel zahlt sich der Griff zum etwas stärkeren Modell allerdings aus, da Sie ohne Probleme auch leichtere Arbeiten durchführen können.

Weitere Unterschiede machen sich vor allem im Hinblick auf die Ausstattung sowie den Komfort bemerkbar.

2. Welche Rolle spielt die Akkukapazität?

Ersatzakkus

Möchten Sie mit einem Schlagschrauber die gesamte Terrasse verschrauben, werden Sie selbst mit den ausdauerndsten Akkus an Grenzen kommen, sodass sich die Anschaffung eines Zweitakkus lohnt.

Im Gegensatz zur Akkuspannung ist die Kapazität dafür verantwortlich, wie lange Sie den Bohrschrauber verwenden können. Generell gilt die Devise, dass eine höhere Akkukapazität besser ist. Der Wert hängt jedoch auch von der Kraft des Modells ab.

Ist ein Akku-Bohrschrauber mit einem 4-Ah-Akku ausgerüstet, so betrifft dies meist Geräte mit 18 Volt Leistung, die eher für den Dauereinsatz konzipiert sind. Kleinere Varianten mit 12 Volt starken Akkus brauchen indes weniger Strom, sodass Sie meist mit 2- oder 2,5-Ah-Akkus zurechtkommen.

Um Ihnen einen Überblick zu ergeben und die Auswahl des passenden Akkus zu erleichtern, haben wir die typischen Kapazitäten kurz aufgelistet:

Kapazität Verwendung
bis 1,5 Ah
  • nur für kleinere Arbeiten im Haus geeignet
  • genügt, um mehrere Schrauben in weiches Holz bzw. in vorgebohrte Löcher zu schrauben
  • ist für stärkere Schlagbohrschrauber zu schwach
2 bis 2,5 Ah
  • eignet sich für 12V-Modelle
  • sehr gute Lösung für eher einfache Einsteigermodelle
4 Ah
  • 18V-Akku-Bohrschrauber sollten über 4-Ah-Akkus verfügen
  • eignet sich auch für längeres unterbrechungsfreies Arbeiten
  • lässt sich für durchgängige Arbeiten bestens mit einem Ersatzakku kombinieren, der während der Arbeitszeit lädt
über 4 Ah
  • besonders hohe Kapazitäten bieten sich für schwere Arbeiten an, bei denen der Kraftaufwand besonders hoch ist
  • nutzen Sie den Akku-Bohrschrauber für Beton-Bohrungen, sind Sie mit Akkus mit 5 oder 6 Ah Kapazität bestens beraten

Je nachdem, für welches Modell aus unserem Vergleich auf Krone.at Sie sich entscheiden, sind bereits umfangreiches Zubehör wie ein Ladegerät, ein Bit-Set, ein Ersatzakku sowie ein Koffer oder eine Tasche enthalten. Im direkten Vergleich sparen Sie, wenn Sie den Akku-Bohrschrauber im Set kaufen, sofern Sie tatsächlich den gesamten Inhalt benötigen.

Tipp: Sie können Sie sich bei vielen Herstellern die Anschaffung eines teuren zweiten Akkus sparen, sofern Sie bereits ein anderes Akku-Werkzeug mit identischer Akkuspannung besitzen. Es lohnt sich daher stets, sich zunächst einen Überblick über die gesamte Produktpalette eines Herstellers zu verschaffen, denn nicht immer ist diese derart groß wie bei Makita oder Bosch.

3. Welche Sinn macht es, einen 12-Volt-Akku-Bohrschrauber zu kaufen?

Die Vorteile eines leistungsstarken Modells liegen klar auf der Hand. Jedoch möchten wir Ihnen auch die Vorzüge der etwas schwächeren Varianten nicht vorenthalten.

Suchen Sie nach einem besonders feinen Akku-Bohrschrauber, so eignen sich kleine Modelle oftmals besser, da sie sehr gut in der Hand liegen.
Die wichtigsten Vor- und Nachteile von 12- im Vergleich mit 18-Volt Varianten haben wir kurz für Sie zusammengestellt:

    Vorteile
  • ist sehr leicht
  • liegt meist besser in der Hand
  • ist günstiger in der Anschaffung
  • für simple Aufgaben ausreichend
  • Sie kommen mit einer geringeren Akkukapazität aus
    Nachteile
  • eignet sich für die meisten Heimwerker weniger als Akku-Bohrschrauber
  • ist in aller Regel qualitativ etwas schlechter verarbeitet
  • hat einen schwächeren Motor mit geringerer Leerlaufdrehzahl
  • eignet sich nur eingeschränkt zum Bohren
  • kann meist nicht aufrecht abgestellt werden
  • verfügt über weniger Zusatzfunktionen

Wie Sie sehen, lohnt es sich, je individueller Vorstellung, auch einen professionellen 12-V-Akku-Bohrschrauber, wie den GSR-35 von Bosch auszuwählen, um für kleinere handwerkliche Arbeiten bestens gerüstet zu sein.

4. Welche Zusatzfunktionen sollte ein Akku-Bohrschrauber aufweisen?

Es gibt einige Funktionen, die zwar nicht elementar sind, Ihnen das Leben jedoch ein wenig erleichtern können.
Dazu zählen:

akkuschrauber mit licht

Eine kleine LED kann viel bewirken.

  • Ladestands-Anzeige: So können Sie auf einen Blick sehen, wie viel Kapazität der Akku noch bietet und Ihre Pausen entsprechend planen. Ansonsten kann es auch vorkommen, dass der Akku mitten im Projektabschnitt geladen werden muss.
  • LED-Arbeitsleuchte: Dieses kleine, aber feine Detail wird vielfach unterschätzt. Nicht immer ist die Beleuchtung optimal, sodass Sie froh sein werden, dank der LED den Schraubenkopf oder die Zeichnung an der Wand genau sehen zu können.
  • Gürtelclip: Haben Sie den Trockenbauschrauber gern bei sich, die Hände jedoch voll, erleichtert die Befestigungsmöglichkeit Ihnen die Bewegung.

5. Warum verfügen einige Arten von Akku-Bohrschraubern über 2 Gänge?

akku-bohrschrauber mit 2 stufen

Nutzen Sie den 1. Gang für herausfordernde Arbeitsschritte.

Die Mehrzahl der leistungsstarken Drehschlagschrauber bietet Ihnen die Möglichkeit, die Kraft einzuteilen.

Je nach anstehender Aufgabe wechseln Sie dafür den Gang. In aller Regel ist der erste Gang für schwere Arbeiten vorgesehen, bei denen viel Kraft nötig ist.
So können Sie beispielsweise ein Loch bohren oder aber Schrauben im Hartholz versenken.

Geht es Ihnen primär um die Geschwindigkeit, so stellen die zweite Stufe ein. Auf diese Weise wird die Drehzahl erhöht, die Kraft hingegen verringert.

Entscheiden Sie sich für einen feinen Akku-Bohrschrauber, so können Sie das Drehmoment teils auch exakt einstellen, um Schrauben nicht zu weit einzudrehen.

6. Fragen rund um Akku-Bohrschrauber

6.1. Liegt bereits ein Akku-Bohrschrauber-Test der Stiftung Warentest vor?

Der letzte Test zu Akku-Bohrschraubern wurde Anfang 2019 (02/2019) durchgeführt. Dabei konnte sich der 20-V- Akku-Bohrschrauber Worx WX 175 durchsetzen.

Neben dem Akku-Bohrschrauber-Testsieger konnten jedoch viele Modelle mit 18 Volt Leistung überzeugen. Deutlich schlechter fiel das Urteil hingegen für 12-Volt-Varianten aus, wobei dies eigentlich zu erwarten war.

6.2. Gibt es spezielle Akku-Bohrschrauber für Frauen?

eine frau arbeitet mit einem akku-bohrschrauber

Für die eine oder andere Frau wird das Gewicht eines größeren Akku-Bohrschraubers zum Problem.

Nein, grundsätzlich unterscheiden sich Akku-Bohrschrauber für Frauen nicht von Modellen für Männer. Vielfach stellt jedoch das Gewicht ein Problem dar, sodass es sich durchaus lohnen kann, diesem Aspekt einen höheren Stellenwert beizumessen.

Dies zeigt sich insbesondere, wenn Sie nicht nur einige wenige, sondern mehr Schrauben verarbeiten möchten.

Beachten Sie, wenn Sie sich in Österreich einen Akku-Bohrschrauber kaufen möchten, in diesem Zusammenhang jedoch auch die Leistung, die in aller Regel bei geringerem Gewicht auch niedriger ausfällt.

6.3. Welche Hersteller bieten Akku-Bohrschrauber an?

Sie können unter anderem einen Akku-Bohrschrauber von Flex, DeWalt, Festool, Hilti, Einhell oder Boxx kaufen. Besonders beliebt sind bei vielen Käufern die Marken Makita und Bosch.

Dies ist nicht nur der Qualität geschuldet, sondern auch der Tatsache, dass Sie die Akkus in vielen verschieden Geräten des gleichen Herstellers verwenden können.

Bei Bosch und Makita ist die Produktpalette sehr breit gefächert, sodass Sie Ihnen theoretisch sehr viele Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Sehen Sie sich jedoch gern die Stärken und Schwächen der verschiedenen Typen in unserer Tabelle auf Krone.at etwas näher an, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

6.4. Macht es einen Unterschied, ob die Lieferung des Akku-Bohrschraubers nach Österreich oder Deutschland geht?

Die meisten Anbieter ermöglichen den Versand in beide Länder. Teilweise werden jedoch unterschiedlich hohe Versandkosten hinzuaddiert.
In aller Regel halten sich diese jedoch in Grenzen.

6.5. Gibt es auch Akku-Bohrschrauber mit Schlagfunktion?

Ja, diese Modelle mit mehr Power bieten sich an, wenn Sie unabhängig vom Stromnetz, tiefere Löcher in Beton oder Holz bohren möchten.

Bitte bedenken Sie jedoch, dass die Leistungsfähigkeit begrenzt ist, sodass an der einen oder anderen Stelle kein Weg daran vorbeiführt, auf die Schlagbohrmaschine oder den Bohrhammer zurückzugreifen.