Das freie Wort

Froh, in Europa zu leben

Im ORF und in der ARD lief der Film „Der Fall Collini“ nach einem Roman von Ferdinand von Schirach. In dem Film wurde unter anderem gezeigt, wie die SS in einem italienischen Dorf brutal wütete. Man kann nur froh sein, dass diese Zeit vorbei ist, und hoffen, dass in Europa keine Kriege mehr ausbrechen. Hoffentlich kann die EU die Migration in den Griff bekommen, da sonst zu befürchten ist, dass es wieder zu Spannungen kommen wird. Die Genfer Flüchtlingskonvention sollte der heutigen Zeit angepasst werden. In Europa zu leben ist fast wie ein Privileg, wenn man sich die Probleme rundherum ansieht.

Herbert Illmeier, Graz
Erschienen am Fr, 6.8.2021

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
24. September 2021
  • „Wahlsieger“ Putin

    Wie sein Gesinnungsgenosse Lukaschenko in Weißrussland feiert auch Russlands Präsident Wladimir Putin einen „Wahlsieg“. Ein Referendum spielt sich in ...
    Franz Weinpolter
    mehr
  • Putin und die russische Wahl

    Gott sei Dank gibt es Putin. An wem würden sich die Gutmenschen und ein Teil der westlichen Politiker austoben, wenn es Putin nicht gäbe? Anstatt ...
    Franz Mostögl
    mehr
  • Politik und Justiz – wer muss wem folgen?

    Seit Monaten wird darüber diskutiert, ob Politik dem Recht folgen muss oder umgekehrt. Die Sache ist einfach. Ohne Politik gäbe es keine Gesetze, ...
    Stephan Pestitschek
    mehr
  • Elftausend Schicksale!

    Auch wenn wir von den einst prophezeiten 100.000 Corona-Toten – Gott sei Dank – weit entfernt sind, werden wir in nächster Zeit die erschreckende ...
    Mag. Hans Rankl
    mehr
  • Köstinger empört

    Landwirtschaftsministerin Köstinger attackiert die Handelsriesen und wirft ihnen erpresserisches Verhalten vor! Zum Ersten: Jahrelang wurden diese ...
    Helmut Eicher
    mehr
  • Doppelt hält besser!

    Mehr Todesfälle durch das Coronavirus haben kürzlich sowohl Gesundheits- als auch Innenministerium vermeldet, heißt es in den Medien. Da fragt man ...
    Hubert Altenhofer
    mehr
  • Ausdehnung der Lkw-Maut

    Die seit Jahren diskutierte Ausdehnung der Lkw-Maut von den Autobahnen auf Landes- und Gemeindestraßen wird deshalb schon so lange diskutiert, weil ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Lkw-Maut auf allen Straßen

    Wie ich aus der „Kronen Zeitung“ erfahre, gibt es neue Ideen für die Lkw-Maut auf allen Straßen. Die beiden SPÖ-Landespolitiker Franz Schnabel und ...
    Leo Horacek
    mehr
  • Mautflüchtlinge

    Vorweg: Ich bin kein Fan von den roten Verkehrsräten Schnabl und Lang, aber mit ihrer Forderung nach Lkw-Maut auf allen Straßen haben sie recht. Ein ...
    Wilhelm Schiechl
    mehr
  • Laptops für Schüler

    Aus einem Bericht der „Krone“ vom 22. September musste ich entnehmen, dass nun mit der Auslieferung von angeschafften Laptops an den Schulen begonnen ...
    Ing. Josef Cervicek
    mehr
  • Kein Spaß mehr am Lesen

    Immer wieder merke ich, dass die Menschen weniger Bücher lesen und sich lieber mit dem Handy spielen. Es ist traurig zu sehen, dass das Interesse an ...
    Oliver-Helmut Gerstbauer
    mehr
  • Digitalisierungsschub kein Allheilmittel

    Mehr als 90% der Schulen machen mit. Ab Schulbeginn werden ca. 150.000 Schüler der fünften und sechsten Schulstufe bei einem Selbstbehalt von ca. 25% ...
    Sepp Schnöll, Lehrer
    mehr
  • Unkultur in Wien

    Wien unterläuft schon wieder die Bundespolitik und verschärft im Alleingang die Corona-Politik. So soll ab Oktober der Zugang zu Veranstaltungen ab ...
    Mag. Martin Behrens
    mehr
  • Pensionserhöhung

    Eine prozentuelle Pensionserhöhung zum Zweck der Inflationsanpassung sollte überhaupt noch mal genauer überdacht werden. Eine Steigerung von 70–100 ¤ ...
    Friederike Miltner
    mehr
  • Verhöhnung der Pensionisten

    Ich möchte mich dem Leserbrief von Wolfgang Steyrer/Melk vollinhaltlich anschließen. Es ist eine Gemeinheit, was die Politik mit uns aufführt. Ich ...
    Marianne Spitzer
    mehr
  • Pensionserhöhung und Sozialstaat

    Wäre nicht ein aus den verschiedenen Pensionserhöhungsbeträgen errechneter mittlerer Wert die fairste Lösung? Dieser könnte dann immer an die ...
    Josef Rauscher
    mehr
  • Triumphbogen verhüllt

    Die Welt steht nicht mehr lange, sie wackelt schon; hat ein guter Freund von mir immer gesagt. Wie recht er doch hatte, wenn man sich derartige ...
    Josef Anglberger
    mehr
  • Lieber jetzt als später!

    Wenn man jetzt in allen Zeitungen liest, welch ein Opportunist der Starregisseur der Nachkriegszeit Franz Antel gewesen sei und dass er um seines ...
    Reinhard Scheiblberger
    mehr
24. September 2021
Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol