Das freie Wort

Weckruf für die SPÖ

Dass Burgenlands Landeshauptmann Doskozil mit der Bundes-SPÖ hart ins Gericht geht und Klartext spricht, sollte ein Weckruf für die einst stolze Sozialdemokratie sein. Seine Bestandsaufnahme, wonach die SPÖ derzeit nicht regierungsfähig sei und es eine klarere sozial- und sicherheitspolitische Ausrichtung brauche, trifft den Nagel auf den Kopf. Trotz des historisch schlechtesten Ergebnisses bei einer Nationalratswahl scheint die Sozialdemokratie die Zeichen der Zeit noch immer nicht erkannt zu haben und die Augen vor der Realität zu verschließen. Insofern wäre die Bundespartei gut beraten, sich die klaren Worte von Landeshauptmann Doskozil zu Herzen zu nehmen, denn die Richtung stimmt definitiv nicht.

Ingo Fischer, Lavamünd
Erschienen am So, 17.11.2019

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
6. Dezember 2019

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

6. Dezember 2019

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen