24.06.2008 10:53 |

Aufreger-Foto

Nina Proll nackt mit Babybauch auf Magazin-Cover

Was Demi Moore und Britney Spears können, kann ich schon lange. Das dürfte sich die österreichische Schauspielerin Nina Proll wohl gedacht haben, als sie die Entscheidung traf, sich nackt mit ihrem Babybauch für ein Magazin ablichten zu lassen. Auf dem Cover einer Ausgabe des Lifestyle-Magazins „First“ konnte man das Ergebnis bewundern.

Die schwangere 34-Jährige war auf dem ästhetischen Coverbild splitterfasernackt abgebildet, bedeckte sich die Brüste mit ihren Händen. Der Vater des damals noch ungeborenen Babys, Schauspieler Gregor Bloéb, stand schützend (und angezogen) hinter seiner Liebsten, hatte seine Hand auf ihre Hüfte gelegt. Sehr vertraut wirkten die beiden auf dem Bild. Und vertraut sei auch das höchst intime Shooting mit Fotograf Andreas H. Bitesnich gewesen, während dem Proll total entspannt gewesen sein soll - trotz der prognostizierten Aufregung um ein solches Coverbild.

Auch als Demi Moore und Britney Spears sich schwanger und nackt für Magazine ablichten ließen – Demi zog sich 1991 für ein Cover von „Vanity Fair“ aus, Brit tat es ihr 2006 für "Harper's Bazaar" gleich –, hatte dies weltweit Diskussionen ausgelöst. So etwas Persönliches wie eine Schwangerschaft habe nichts in den Medien zu suchen, hieß es damals von jenen, die nicht begeistert von den intimen Bildern waren. Geschadet hat es dem Ruf der beiden Stars jedenfalls nicht – und den betreffenden Magazinen schon gar nicht...

Coverbild: Andreas H. Bitesnich für „1st - First“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.