29.07.2003 15:55 |

1000 Tage

ISS-Bewohner feiern Jubiläum

Die Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation haben am Dienstag Jubiläum gefeiert: Es war der 1000. Tag seit dem Einzug der ersten Bewohner in die ISS. Die US- Raumfahrtbehörde NASA sprach von einem Meilenstein. Die internationale Raumstation war am 2. November 2000 von den ersten Langzeitbewohnern bezogen worden.
Inzwischen lebt die siebte Crew an Bord derStation, die im Laufe der Zeit von einer Baustelle immer All immerweiter zu einem komfortablen Einfamilienhaus ausgebaut wurde.Seit dem Absturz der Raumfähre Columbia am 1. Februar müssendie Astronauten und Kosmonauten mit russischen Raumkapseln insOrbit fliegen. Auch wurde die Besatzung von drei auf zwei Personenreduziert, um Energie und Vorräte zu sparen. Die NASA hofft,dass die Fähren im kommenden Jahr wieder fliegen könnenund damit wieder Normalität im All zurückkehrt.
 
Zurzeit ist die ISS am Himmel über Österreichimmer wieder gut zusehen. Wann und wo: siehe Linkbox!
Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol