Di, 19. Juni 2018

Fastfood und TV

19.10.2007 19:11

Jedes fünfte Kind zu dick, weil Eltern Zeit sparen!

Jährlich sterben 5600 Oberösterreicher an Herzinfarkt oder Schlaganfall - häufig ausgelöst durch starkes Übergewicht, dessen Ursache meist schon in der Kindheit liegt: Jedes fünfte Kind ist zu dick, meist wegen falscher Ernährung und Bewegungsarmut. Kinder verbringen zu viel Zeit vor TV und Computer, essen Fastfood, weil viele arbeitende Eltern keine Zeit zum Kochen haben.

„Wenn beide Elternteile arbeiten gehen, fehlt oft die Zeit, die man zum vernünftigen Kochen braucht - also kommt kalorienreiches Fastfood auf den Tisch“, kennt Andrea Anderlik von der Familienakademie der Kinderfreunde Linz-Land die Problematik (siehe auch „Interview des Tages“).

Und sie nennt ein vor allem städtisches Problem: „Wo soll man bei dem starken Verkehrsaufkommen die Kinder noch zum Bewegen und Spielen hinauslassen?“ Gemeinsam mit Gesundheitstrainerin, Psychologin, Fitnesstrainerin und Diätologin starten die Kinderfreunde Linz-Land ab 9. November die Ganzjahres-Aktion „Fit & Foxi - wie ,Kinder-leicht abnehmen´“. Dabei gibt es auch Hilfestellung für Eltern. Anmeldungen:  0 72 29/70 088-22.



„Ich habe aus eigenen Erfahrungen gelernt!“
Traumhaft schlank ist die Projektleiterin von „Kinder-leicht abnehmen“, Andrea Anderlik. Das war nicht immer so: Als Kind litt sie unter starkem Übergewicht, das sie besiegte.

Zu wenig Bewegung, falsche Ernährung  sind das die Hauptursachen für viele übergewichtige Kinder?
Ja, dazu kommt erbliche Belastung, wie es bei mir war. Ich bin mein starkes Übergewicht durch Umstellen der Essgewohnheiten losgeworden.

Und jetzt wollen Sie mit Ihren Erfahrungen auch anderen helfen.
Gemeinsam mit Experten wollen wir Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren beim Abnehmen unterstützen. Dazu gehört auch ein Persönlichkeitstraining, damit sich kleine Betroffene mit ihrem Körper auseinander setzen.

Also kein stures Kilo-Herunterhungern.
Nein, man kann essen, was man will  nur mit Maß. Aber nach zuckerhältigen Speisen hat man zu rasch wieder Hunger.








Foto: SHAKH AIVAZOV/AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.