Sa, 23. Juni 2018

Drei gegen A1

16.10.2007 15:21

Wer hat das größte UMTS-Netz im ganzen Land?

Die Mobilfunkbranche beschäftigt wieder einmal die Gerichte. Diesmal geht es um die Frage: Wer hat das größte UMTS-Netz im Land? Kläger ist die Mobilkom Austria, Beklagter der reine UMTS-Anbieter "3" vulgo Hutchison 3G. Letzterer hatte am vergangenen Freitag eine Werbekampagne mit der Aussage "3 hat das größte UMTS-Netz des Landes" gestartet. Stimmt nicht, sagt die Mobilkom. Das pikante daran: Überall dort, wo "3" kein UMTS-Netz hat, nutzt es das GSM-Netz des halbstaatlichen Mobilfunkers.

"3" gibt sich entspannt, bisher sei noch keine Klage ins Haus geflattert. Außerdem habe man in den vergangenen Monaten sehr viel Geld in die Hand genommen, um das Netz auszubauen. Und das Ergebnis sei, dass man die Nummer 1 bei der Netzabdeckung mit der dritten Mobilfunkgeneration UMTS sei, hieß es am Dienstag.

Demnach habe man monatlich bis zu 200 Standorte in Betrieb genommen. 300 Millionen Euro hat sich die Tochter des chinesischen Mischkonzerns Hutchison den Ausbau bisher kosten lassen. Anfang 2008 würden weit mehr als 90 Prozent der Österreicher mit UMTS/HSDPA von "3" versorgt sein, hieß es.

Erst im August waren sich die Mobilkom und T-Mobile in die Haare geraten. Dass die Stadt Wien von der Mobilkom zu T-Mobile wechselte ging der Tochter des Ex-Monopolisten Telekom Austria so nahe, dass sie vor den Verfassungsgerichtshof zog. Gerüchten zufolge soll der Klagsgrund ein "unterpreisiges Angebot" von T-Mobile gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.