16.09.2007 23:24 |

Deutsche Bundesliga

Schalke stoppt Bayern-Heimserie

In der 5. Runde der deutschen Bundesliga musste der FC Bayern zum ersten Mal in der laufenden Saison vor eigenem Publikum Punkte abgeben. Schalke ging sogar mit 1:0 in Führung, Klose verhinderte mit dem 100. Bayern-Heimtor die drohende Niederlage.

Für Bayern München wachsen die Bäume in der deutschen Fußball-Bundesliga nicht in den Himmel. Mit dem 1:1 gegen Schalke 04 gab der Tabellenführer in der 5. Runde am Samstag erstmals vor eigenem Publikum Punkte ab und musste die Verfolger näher heranrücken lassen.

Mit einem Zähler Rückstand liegt Arminia Bielefeld nach dem 4:2 gegen Rostock nun auf dem zweiten Platz vor dem punktgleichen Team von Eintracht Frankfurt, das den HSV 2:1 bezwang. Titelverteidiger VfB Stuttgart landete mit dem 3:0 gegen Cottbus den zweiten Saisonsieg.

Klose rettet Bayern einen Punkt
Teamstürmer Miroslav Klose bewahrte die Münchner in einer keinesfalls hitzigen Partie mit seinem Ausgleichstreffer per Kopf in der 54. Minute vor der ersten Saisonniederlage. Vor 69.000 Zuschauern erwischten die Gastgeber in der ausverkauften Allianz Arena zwar den besseren Start und vergaben durch den wiedergenesenen Luca Toni gleich dreimal die Chance zur Führung (4./8./34.). Der 19-jährige Kroate Ivan Rakitic (36.) brachte die Schalker in der via TV in 142 Länder übertragenen Spitzenpartie jedoch per Fernschuss voran.

Weissenberger bei Frankfurt von Anfang an dabei
Mit Markus Weissenberger setzte sich auch ein Österreicher in Szene. Der Mittelfeldspieler stand beim 500. Bundesliga-Sieg von Frankfurt erstmals in der Startformation und leitete mit einem Pass auf Meier das 1:0 (8.) mustergültig ein. Nur eine Minute später hätte Weissenberger, der in der 65. Minute ausgetauscht wurde, auf 2:0 erhöhen können. Er scheiterte aber an HSV-Torhüter Frank Rost. Wieder Meier (87.) sorgte nach dem Ausgleich von Van der Vaart (82./Elfmeter) für die Entscheidung.

Überraschungsmannschaft Bielefeld siegt wieder
Die Überraschungsmannschaft der Saison bleibt Arminia Bielefeld, Agali (31./Eigentor), Eigler (50.,55.) und Wichniarek (59.) stellten den Erfolg gegen Hansa Rostock sicher. Stuttgart knackte erst in der zweiten Spielhälfte durch Cacau (53.), Ewerthon (78.) und Gomez (83.) das Cottbus-Abwehrbollwerk und ist nun Siebenter. Auch Bayer Leverkusen (2:0 gegen Bochum/ohne Sand) siegte, der 1. FC Nürnberg und Hannover 96 trennten sich 2:2.

Sonntagsspiele: Auswärtssiege für Karlsruhe und Hertha
Hertha BSC und Aufsteiger Karlsruher SC haben zum Abschluss der fünften Runde der deutschen Fußball-Bundesliga Auswärtssiege gefeiert. Die Berliner setzten sich am Sonntag dank zwei Toren von Stürmer Pantelic beim MSV Duisburg 2:1 durch und kletterten auf den fünften Tabellenplatz. Der KSC gewann ebenfalls mit 2:1 bei VfL Wolfsburg und ist nun Sechster. Eggimann und Eichner wendeten nach dem Wolfsburger Führungstreffer durch Krzynowek noch das Blatt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten