Mi, 18. Juli 2018

Erste Liga

01.09.2007 20:29

Austria-Amateure und Parndorf siegen

Die Austria-Amateure und der SC Parndorf sitzen dem Tabellenführer der Red Zac Erste Liga weiterhin im Nacken. Die beiden noch ungeschlagenen Teams feierten am Freitagabend in der 7. Runde klare Heimsiege.

Die Wiener fertigten die Junior-Bullen aus Salzburg nach einem 0:1-Rückstand mit 5:1 ab, die Burgenländer besiegte das weiterhin und als einzige Mannschaft sieglose Schlusslicht Kärnten mit 4:0.

Zum vorläufigen Torrekord von 28 Treffern trugen auch die anderen drei Paarungen bei. So durfte sich Kapfenberg mit dem 4:1 gegen Gratkorn über den ersten Heimsieg gegen den steirischen Rivalen in der Red-Zac-Liga freuen. Der Lokalrivale DSV Leoben setzte sich in Donawitz gegen "Gastgeber" Bad Aussee mit 5:2 durch, es war der erste Sieg nach vier Runden. Auch Schwanenstadt beendete mit dem 4:2 in Schwadorf eine Negativserie, hatte der Vizemeister doch davor aus den jüngsten vier Runden nur einen einzigen Punkt geholt. Der Aufsteiger wiederum kassierte seine fünfte Niederlage im siebenten Match und ist daher weiterhin auf dem vorletzten Platz zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.