Di, 17. Juli 2018

Schräge WM

27.08.2007 10:17

Finne und Finnin Sieger bei Handyweitwurf-WM

Bei den achten Weltmeisterschaften im Handyweitwurf haben die finnischen Gastgeber in Savonlinna wieder die Titel fast völlig unter sich ausgemacht. Während bei den Männern Tommi Huotari mit 89,62 Metern siegte, verteidigte bei den Damen Eija Laakso mit 44,49 Metern ihren Titel aus dem Vorjahr.

Im Freistil-Wettbewerb, bei dem eine Jury vor allem für den künstlerischen Ausdruck Punkte vergab, teilte sich die Finnin Elina Pitkänen den Titel mit dem Niederländer Taco Cohen.

Mehr Bilder von der Handyweitwurf-WM findest du in unserer Infobox!

Während Pitkänen nach Auskunft der Veranstalter vor allem für ihren beeindruckenden Auftritt als "liebliches Cowgirl" beim Handyweitwurf mit der Traumnote Zwölf belohnt wurde, erhielt Cohen dieselbe Punktzahl, weil er im Handstand an den Start ging.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.