31.07.2007 11:09 |

Illegale Wetten

Erstes "Köpferollen" unter Italien-Kickern

Erstes prominentes "Opfer" der Nachwehen aus dem italienischen Sportwetten-Skandal ist der Team-Stürmer David Di Michele: Der Palermo-Kicker (im Bild links) ist wegen illegaler Fußball-Wetten für drei Monate gesperrt worden und hat zudem eine Geldstrafe von 20.000 Euro bekommen. Der sechsfache italienische Teamspieler wurde angeklagt, da er direkt oder über Dritte auf Ergebnisse in den italienischen Ligen gewettet hatte, was Lizenzspielern in Italien seit 2005 untersagt ist.

Mit Massimo Margiotta (Frosinone), Thomas Manfredini (Atalanta Bergamo) und Vincenzo Sommese (Mantova) wurden drei weitere, im Vergleich zu Di Michele jedoch weniger bekanntere Akteure mit Sperren von drei bis fast sechs Monaten belegt.

Geldstrafen bekamen sie keine. Daneben wurden auch der Erstliga-Club Udinese Calcio (15.000 Euro) und die beiden Serie-B-Vereine Vicenza und Mantova (je 7.000 Euro) bestraft. Die Vereine waren jeweils als Arbeitgeber der Spieler mitangeklagt gewesen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten