30.05.2007 13:43 |

Bleibt Trap doch?

Juventus-Spekulationen laut Coach nur "Theorie"

Salzburgs Trainer Giovanni Trapattoni hat sich aus dem Urlaub gemeldet und in einer Red-Bull-Presseaussendung zu den Spekulationen um einen Wechsel zu Juventus Turin Stellung genommen. "Ich bleibe selbstverständlich bei Red Bull Salzburg und erfülle meinen Vertrag bis 2008 - und vielleicht auch noch viel länger", erklärte Trapattoni. Am Montag hatte er noch in einem Radio-Interview mit der RAI einen Wechsel zum italienischen Rekordmeister nicht ausgeschlossen.

Nun betont der Coach der Mozartstädter jedoch: "Ich habe hier eine große Aufgabe, einen Vertrag und kann mir durchaus vorstellen, dass ich über das Jahr 2008 hinaus in Salzburg bleiben möchte und werde", und fügte hinzu: "Spekulationen über Juventus bleiben Theorie und entbehren jeder aktuellen Grundlage."

Trapattoni: "Alles hängt von Juve ab!"
"Sollte man mich rufen, würde man mich vor eine Wahl stellen: Entweder hier in Österreich zu bleiben, wo ich einen Vertrag habe, oder nach Italien zurückzukehren. Ich glaube aber nicht, dass Juve an mich als Trainer denkt, eher als Helfer für einen jungen Coach. Alles hängt von Juve ab", hatte Trapattoni, der in Salzburg mit dem deutschen Rekordinternationalen Lothar Matthäus ein erfolgreiches Trainergespann bildet, noch am Pfingstmontag gesagt.

"Ich hoffe, dass Juventus den richtigen Trainer finden wird, weil es nicht einfach ist, die Mannschaft zu trainieren", erklärte Trapattoni. Laut dem Red-Bull-Coach hat für den italienischen Fußball nach dem Manipulationsskandal eine neue Phase begonnen. "Der Fußball hat eine große Vitalität und kann sich säubern. Die neuen Juve-Manager haben diesen Willen", betonte "Trap".

Trapattoni ist der Ansicht, dass Juventus nach dem Aufstieg in die Serie B nicht sofort eine Hauptrolle in der italienischen Top-Liga spielen wird. "Juve ist keine Mannschaft, die dem Druck von Meister Inter Mailand Stand halten kann. Ich glaube, dass Inter auch in der nächsten Saison die Hauptrolle spielen wird. Juve muss versuchen, seine Starspieler zu behalten, auch wenn einige von ihnen gehen wollen."

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten