05.05.2007 13:27 |

1,2 km Tischkultur

Längster gedeckter Tisch der Welt in Wien-Mariahilf

Der längste Tisch der Welt ist am Samstag in Wien gedeckt worden. Knapp 1,2 Kilometer maß die Tafel, die auf der größten Einkaufsmeile der Stadt, der Mariahilfer Straße, aufgestellt wurde. Damit dürfte den Initiatoren der erhoffte Sprung ins Guinness-Buch der Rekorde geglückt sein. Parallel zur Aktion lockte trotz regnerischen Wetters ein Straßenfest die Besucher.

Für den Weltrekordtisch wurde die Mariahilfer Straße eigens zwischen Getreidemarkt und Andreasgasse für den Autoverkehr gesperrt. Zugleich stellte die durchgängige 1,175 Kilometer lange Tafel auch für jene Fußgänger eine nahezu unüberwindliche Barriere dar, die von der einen auf die andere Straßenseite wechseln wollten.

Der Rekordtisch bestand aus 600 Einzeltischen, die mit insgesamt 1.800 Gedecken versehen waren. Folgerichtig stand hinter dem Weltrekordversuch die Initiative Tischkultur, ein Zusammenschluss von 30 Tischkultur-Anbietern.

Rund fünf Tonnen Gedecke und Dekoration hätten die teilnehmenden Betriebe zusammengetragen, sagte der Sprecher der Initiative. Die arrangierten Motive reichten hierbei vom klassischen Gmundner Porzellan bis hin zum Golfertisch, der mit Bällen geschmückt war. Neben der Tafel wurden den Kunden auch Schaukochen, Keramik-Malkurse oder Dekorationsworkshops geboten.

Sollte die zuständige Kommission in Großbritannien ihr Plazet geben, übertrumpften die Wiener Tischkulturbetriebe mit dieser Aktion den alten Weltrekord, der bisher schon in österreichischer Hand war, um 150 Meter: Im August 2006 hatte man in Schärding in Oberösterreich eine 1,036 Kilometer lange Tafel errichtet.

Foto: Peter Tomschi

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol