29.04.2007 14:06 |

Salzburg ist Meister

Red Bull Salzburg setzt sich die Krone auf

Salzburg hat sich mit einem 2:2 im Heimspiel gegen die Wiener Austria vorzeitig den ersten Meistertitel der Red-Bull-Ära und den vierten insgesamt gesichert. Verfolger Mattersburg musste sich bei Sturm 1:3 geschlagen geben. Tirol und Altach trennten sich 1:1, Pasching fertigte den GAK 3:0 ab und bleibt im Rennen um einen UEFA-Cup-Platz.

Die Salzburger haben fünf Runden vor Schluss 19 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz, noch selten stand ein Meister so bald fest. Gegen die Austria begann die Bullen-Elf starkt, schon in der zweiten Minute stand es durch Rückkehrer Zickler 1:0. Die anfangs ganz schwache Austria kam aus dem nichts zu zwei Acimovic-Treffern, die in der zweiten Hälfte von Kovac wieder egalisiert wurden.

Abstimmung und Diskussion in der Infobox: Ist Salzburg ein würdiger Meister?

Mattersburg gegen Sturm chancenlos
Mattersburg gelang eine schlechtere Generalprobe für das dienstägige Cup-Finale als der Austria. In Graz waren die Burgenländer chancenlos. Die Verteidiger Lamotte und Verlaat sorgten vor der Pause für eine verdiente 2:0-Führung. Auch der Anschlusstreffer, das erste Tor von Carsten Jancker seit seiner Rückkehr nach Österreich, änderte nichts. Mario Haas fixierte den Endstand.

Starke Paschinger
Wieder voll im Geschäft um einen Platz im UEFA-Cup ist Pasching. Unbeeindruckt von den Diskussionen über die geplante Übersiedlung nach Kärnten fertigten die Oberösterreicher durch Tore von Krajic, Mayrleb und Fidjeu in den letzten 20 Minuten Fix-Absteiger GAK 3:0 ab.

Remis im Westderby
Im Nachzügler-Duell Tirol gegen Altach gab es ein für beide Seiten unbefriedigendes 1:1. Chancen gab es hüben wie drüben in Hülle und Fülle. Die Führung der Vorarlberger erzielte der Brasilianer Dorta, Aganun, der später noch die Stange traf, gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Pech für die Tiroler: Teamverteidiger Feldhofer fiel mit Verdacht auf Seitenbandriss aus.

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten